Bellingham schoss Dortmund in einem emotionalen Duell zum Sieg

Bayern vorerst Tabellenführer – Dortmund siegt in Frankfurt

Samstag, 29. Oktober 2022 | 20:41 Uhr

Der FC Bayern München hat ein Etappenziel geschafft und ist zumindest bis Sonntagabend Tabellenführer der deutschen Fußball-Bundesliga. Der Rekordmeister fertigte den FSV Mainz 05 am Samstag mit 6:2 ab und hat dadurch zwei Punkte Vorsprung auf Union Berlin. Borussia Dortmund schob sich mit einem 2:1 im Topspiel bei Eintracht Frankfurt am Team von Oliver Glasner vorbei auf Rang drei. Nur drei Punkte fehlen auf die Bayern. Siege holten auch Leipzig, Wolfsburg und Stuttgart.

Dortmund beendete Frankfurts Serie von zuletzt vier Pflichtspielsiegen in Folge in einer spektakulären Partie. Julian Brandt (21.) und Jude Bellingham (52.) trafen für die Dortmunder, die sich den schmeichelhaften Erfolg gegen enorm präsente Frankfurter mit Effizienz, Glück und einem überragenden Torhüter Gregor Kobel erkämpfen mussten. Für den Europa-League-Sieger, in der Tabelle nun zwei Punkte hinter Dortmund auf Rang fünf, traf Daichi Kamada (26.). Bei der Glasner-Elf stimmte zwar neuerlich die Leistung, nicht aber das Ergebnis. Der Ex-Dortmunder Mario Götze blieb ohne entscheidenden Schlag.

Die Bayern machten dort weiter, wo sie am Mittwoch beim 3:0 in der Champions League gegen den FC Barcelona aufgehört hatten. Der Ball lief wie an einer unsichtbaren Schnur, dazu präsentierte sich die Offensivabteilung gut in Schuss. Zunächst schrieben Serge Gnabry (5.) nach Mané-Vorarbeit und Jamal Musiala (28.) an. Sadio Mané (43.) selbst besorgte dann das 3:0 im Nachsetzen nach einem verschossenen Elfmeter. Auch die mit Karim Onisiwo angetretenen Mainzer vergaben kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Penalty, den anschließenden Eckball köpfelte aber Silvan Widmer ins Tor (45.+4).

Leon Goretzka traf nach dem Seitenwechsel per Kopf (58.), ehe Marcel Sabitzer zwei Minuten später den Torschützen ersetzte. Der Steirer durfte in der de facto bereits entschiedenen Partie das 5:1 durch Mathys Tel einleiten und sich dafür einen Assist gutschreiben lassen. Auch Eric Maxim Choupo-Moting netzte noch ein (86.). Marcus Ingvartsen gelang dazwischen der zweite Mainzer Treffer (82.). Der 1. FC Union braucht am Sonntag gegen Mönchengladbach einen Sieg, um sich von den Bayern Platz eins zurückzuholen.

Noch deutlicher als die Roten gestaltete der VfL Wolfsburg sein Heimspiel gegen einen völlig abgemeldeten VfL Bochum mit Kevin Stöger. Die Mannschaft von Patrick Wimmer, der bis zu 67. Minute auf dem Rasen war, gewann mit 4:0. RB Leipzig besiegte mit Xaver Schlager Bayer Leverkusen 2:0. Bei Leipzig stand der 32-jährige Norweger Örjan Nyland im Tor, nachdem sowohl Péter Gulácsi als auch dessen Ersatzmann Janis Blaswich verletzt ausfielen.

Der VfB Stuttgart schaffte gegen den FC Augsburg durch einen Treffer von Waldemar Anton zum 2:1 in der 92. Minute den zweiten Saisonsieg. Julian Baumgartlinger kam bei den Gästen nicht zum Einsatz.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bayern vorerst Tabellenführer – Dortmund siegt in Frankfurt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Nichts ist so alt und uninteressant wie eine (Sport) Nachricht vom Vortag. Und über Bayern erst recht..

wpDiscuz