Spiele auf einem hohen Niveau

Beachcup: Südtiroler dominieren in Partschins

Montag, 20. Juli 2015 | 10:01 Uhr

Partschins – Am vergangenen Samstag hat die zweite Etappe des Raiffeisen Beachcups OPEN in Partschins stattgefunden und sowohl das Herren- als auch das Damenturnier wurden von Südtiroler Spielern dominiert. Am Damenturnier haben ausschließlich Südtiroler Mannschaften teilgenommen und im Herrenturnier haben zwar einige Mannschaften aus Venetien und der Lombardei teilgenommen, jedoch haben die Südtiroler die Finalspiele dominiert.

Aus den 17 teilnehmenden Herrenteams haben es die zwei altbekannten Füchse Pixner/Götsch und das ebenfalls erfolgreiche Team, vor allem in den ersten Jahren des Raiffeisen Beachcups, Burgmann/Kammerlander ins Halbfinale geschafft. Auch die Brunecker Gröber/Kargruber steigern konstant ihre Leistung und haben samstags ebenfalls das Halbfinale erreicht, wie auch Huber/Somvi, die zwei knapp über 20jährigen, die sich in der Südtiroler Beachszene schon einen Namen gemacht haben. Im Finale trafen dann Pixner/Götsch und Gröber/Kargruber, die somit zum ersten Mal ein OPEN Finale spielten, aufeinander. Das Match wurde in zwei Sätzen entschieden, die zugunsten von den Passeirern Pixner/Götsch ausfiel. Beide Sätze waren hart umkämpft und endeten 21:16 und 21:19. Dritte platzierten sich Huber/Somvi, nachdem sie das kleine Finale gegen Burgmann/Kammerlander gewonnen hatten.

Die zwölf weiblichen Teams waren allesamt aus Südtirol, ohne Ausnahme. Auch hier erreichten das Finale Spielerinnen, die schon einiges in ihrer Beachvolleyballlaufbahn in Südtirol erreicht haben, wie zum Beispiel Elisa Pavone, die dieses Mal mit Gallmetzer auf den Platz stand. Ebenfalls für das Halbfinale haben sich die zwei Boznerinnen Ganthaler/Botzner qualifiziert, wie auch die Jungen Bazzanella/Fabi und noch Marino/Pescoller aus Bruneck. Bazzanella/Fabi erreichten das Finale, indem sie gegen Marino/Pescoller die Oberhand hatten, trafen dort auf Gallmetzer/Pavone, die gegen die drittplatzierten Ganthaler/Botzner gewonnen hatten, und siegten in drei Sätzen (21:18, 17:21, 15:4).

Auch wenn die Herkunft der Teilnehmer bei dieser OPEN-Etappe nicht weit aus Südtirol hinausragte, waren die Spiele, wie gewöhnliche in der Kategorie OPEN, auf einem hohen Niveau. Am nächsten Wochnende geht es mit dem Beachvolleyball in Feldthurns weiter, und zwar mit den Kategorien FREIZEIT Herren und JUGEND U16.

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt