St. Georgen und Bozen spielen um Klassenerhalt

Bettina Paoli und Alex Laimer gewinnen Jugendturnier in Bozen

Montag, 08. Juni 2015 | 22:37 Uhr

Bozen – Am Montag ging auf der Tennisanlage des TC Gemeinde Bozen die dritte Etappe des „Raiffeisen Bank The Future – Grand Prix 2015“ zu Ende. Dabei zeigten Südtirols größte Tennistalente eine Woche lang ihr Können.

Angefangen bei Bettina Paoli vom TC Bozen, die bei den Unter-16-Jährigen eine Klasse für sich war. Sie wurde sowohl im Halbfinale gegen Iris Villgratter, als auch im Endspiel gegen Karin Giacomuzzi ihrer Favoritenrolle gerecht. Das Finale entschied sie klar mit 6:1, 6:3 für sich. Bei den gleichaltrigen Burschen profitierte der Bozner Alex Laimer im Endspiel beim Stande von 6:2, 2:1 von der Aufgabe des topgesetzten Manuel Bernard  

In der U14-Kategorie waren Sarah Schmid aus Welsberg und der Meraner Matteo Rizzi eine Klasse für sich. Schmid behauptete sich im Duell mit der Brixnerin Aileen Anna Markart mit 6:4, 6:3, Rizzi hingegen ließ seinem mannschaftskollegen Daniel Botti beim 6:3, 6:2 keine Chance.

Eine klare Angelegenheit waren die beiden Finalspiele des U12-Turniers: Lena Untertrifaller aus Lana besiegte Sophie Tappeiner mit 6:0, 6:3, während sich der Brixner Christian Fellin Nathan Avanzini mit 6:0, 6:0 vom Platz schoss.

Die U10-Sieger heißen unterdessen Lucia Panin und Jonas Masten, die ihre Endspiele in zwei Sätzen gewannen.

Die Ergebnisse beim Jugendturnier des TC Gemeinde Bozen:

U10, Mädchen
Finale
Lucia Panin (ASV Partschins) – Anna Katherina Palla (TC Kaltern) 6:4, 6:1

U10, Buben
Halbfinale
Manuel Pavia – Killian Dallapiazza 6:2, 6:1
Jonas Masten – Lukas Palla 6:1, 6:4
Finale
Jonas Masten (TC Meran) – Manuel Pavia (ASV Lana) 6:0, 6:3

U12, Mädchen
Halbfinale
Lena Untertrifaller (4.nc) – Hannah

Franceschini (4.4) 6:4, 6:2
Sophie Tappeiner (4.5) – Sonia Valentina Monsorno (4.5) 6:3, 6:3
Finale
Lena Untertrifaller (ASV Lana) – Sophie Tappeiner (Ritten Sport) 6:0, 6:3

U12, Buben
Halbfinale
Christian Fellin (4.2) – Maximilian Figl (4.nc) 6:4, 6:3
Nathan Avanzini (4.3) – Nicholas Da Rin (4.3) 6:2, 6:4
Finale
Christian Fellin (TC Brixen) – Nathan Avanzini 6:0, 6:0

U14, Mädchen
Halbfinale
Aileen Anna Markart (4.1) – Valeria Glira (4.2) 6:0, 6:4
Sarah Schmid (4.1) – Iris Villgratter (4.1) 1:6, 6:4, 6:4
Finale
Sarah Schmid (ASC Welsberg) – Aileen Anna Markart (TC Brixen) 6:4, 6:3

U14, Buben
Halbfinale
Matteo Rizzi (3.5) – Simon Ebner (4.2) 6:2, 6:0
Daniel Botti (4.2) – Tobias Palla (4.2) 6:1, 6:0
Finale
Matteo Rizzi (TC Meran) – Daniel Botti (TC Meran) 6:3, 6:2

U16, Mädchen
Halbfinale
Bettina Paoli (3.3) – Iris Villgratter (4.1) 6:3, 6:3
Karin Giacomuzzi (4.3) – Larissa Tschenett (3.4) 6:4, 6:2
Finale
Bettina Paoli TC Bozen)- Karin Giacomuzzi (CT USSA) 6:1, 6:3

U16, Buben
Halbfinale
Manuel Bernard (3.4) – Tobias Palla (4.2) 6:1, 6:4
Alex Laimer (3.5) – Sandor Battaglini Fischer (4.2) 6:1, 6:0
Finale
Alex Laimer – Manuel Bernard 6:2, 2:1 w.o.

St. Georgen und Bozen spielen um Klassenerhalt

In den nationalen Tennis-Meisterschaften der Serie A2 der Damen und Serie B der Herren wurde am Sonntag der siebte und zugleich letzte Spieltag der Gruppenphase ausgetragen. Sowohl die Damen des ASC St. Georgen als auch die Herren des TC Bozen müssen nun um den Klassenerhalt spielen.

In der Serie A2 der Damen hätte St. Georgen zu Hause gegen Park Genua ein 4:0 gebraucht, um sich noch Hoffnungen auf Rang vier machen zu können. Es reichte aber nur zu einem 2:2. Es war bereits das vierte Unentschieden im sechsten Meisterschaftsspiel. Beide Punkte kamen erneut von Gabriella Polito, die heuer kein einziges Einzel-Match verloren hat. Die Mannschaftsführerin der Pusterinnen setzte sich in einem Marathonspiel gegen die 19-jährige 2.4-Spielerin Chiara Icardi mit 5:7, 6:4, 6:4 durch. Auch das Match von Vera Ploner gegen ex-Profi Verdiana Verardi (2.4) dauerte fast drei Stunden. Am Ende unterlag die 17-Jährige aus Sand in Taufers mit 7:6, 0:6, 3:6. Den Tiebreak im ersten Satz holte sie mit 11:9-Punkten. Nur 40 Minuten dauerte hingegen das Einzel zwischen Jeannine Hopfgartner und Annalisa Bona. Die ehemalige Nummer 235 der Welt schoss die Pusterin mit 6:0, 6:0 vom Platz. Im Doppel führten anschließend  Ploner/Polito 6:4, 0:1, als Genua aufgab. Das team aus Ligurien hatte mit dem 2:2 bereits den zweiten Tabellenplatz sicher. St. Georgen hingegen muss um den Klassenerhalt bangen, obwohl die Pusterinnen heuer nur ein Match verloren haben. Am Sonntag spielen sie in Rom gegen den TC Nomentano Rom. Bei einem Sieg sind sie gerettet, sonst geht es in die nächste Play-Out-Runde.

TC Bozen verliert gegen Albinea 0:6

Auch der TC Bozen muss in der Serie B der Herren nach der 0:6-Heimpleite gegen Albinea ins Playout. Die Gäste aus Emilien, die keinen einzigen Satz abgaben,  sicherten sich mit diesem Sieg den ersten Tabellenplatz im Kreis 1, Bozen verpasste hingegen den dritten Rang und somit die Play-off-Teilnahme. Die Talferstädter beenden die Vorrunde auf den 4. Platz und spielen am Sonntag zu Hause gegen TC Galatina aus Lecce in Apulien.

Serie A2 – Damen, 7. Spieltag

ASC St. Georgen – Park Tennis Club Genua 2:2
Jeannine Hopfgartner (2.4) – Annalisa Bona (2.2) 0:6, 0:6
Gabriella Polito (2.5) – Chiara Icardi (2.4) 5:7, 6:4, 6:4
Vera Ploner (2.5) – Verdiana Verardi (2.4) 7:6, 0:6, 3:6
Gabriella Polito/Vera Ploner – Annalisa Bona/Verdiana Verardi 6:4, 0:1 Aufgabe Genua

Herren, Serie B, 7. Spieltag

TC Bozen – CT Albinea 0:6
Philipp Köll (2.5) – Federico Ottolini (2.2) 2:6, 2:6
Andrea Capodimonte (2.8) – Cristian Carli (2.3) 2:6, 2:6
Stefan Knapp (2.8) – Amerigo Contini (2.3) 1:6, 5:7
Aliosha Bona (3.2) – Andrea Guerrieri (2.5) 1:6, 1:6
Stefan Knapp/Tobias Tappeiner – Federico Ottolini/Amerigo Contini 0:6, 5:7
Philipp Köll/Aliosha Bona – Cristian Carli/Andrea Guerrieri 2:6, 0:6

Von: ©mk

Bezirk: Bozen