Von Platz acht vorgefahren

Biathlon in Kontiolahti: Auch Lukas Hofer holt Podestplatz

Sonntag, 06. März 2022 | 15:35 Uhr

Olympiasieger Quentin Fillon Maillet hat in der Verfolgung von Kontiolahti seinen bereits siebenten Weltcup-Saisonerfolg geschafft. Der Sprintgewinner aus Frankreich doppelte am Sonntag mit einem Fehlschuss nach und gewann ungefährdet vor dem Deutschen Erik Lesser und Lukas Hofer aus Italien.

Für den Montaler ist es in dieser Saison der erste Podestplatz und er hat es offenbar Dorothea Wierer nachgemacht: Hofer war als Achter nach dem Sprint in die Verfolgung gestartet und kam nach einem Fehler mit 8,8 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Quentin Fillon Maillet aus Frankreich ins Ziel. Der Biathlet aus Südtirol war in dieser Disziplin bei den Olympischen Spielen in Peking im Februar unglücklicher Vierter geworden.

Wie die kriegsbedingt fehlenden Teams aus der Ukraine, Russland und Belarus war auch Norwegens Topstar Johannes Thingnes Bö nicht am Start. Der Triple-Olympiasieger hat seine Saison vorzeitig beendet. In seiner Abwesenheit gewann Fillon Maillet ein weiteres Mal eine Verfolgung, der Franzose führt im Gesamtweltcup weiterhin klar vor seinem Landsmann Emilien Jacquelin.

Vor den Sonntagbewerben waren neue Corona-Infektionen bekanntgeworden. Unter mehreren infizierten Betreuern befindet sich laut Angaben des Weltverbandes IBU auch einer aus dem ÖSV, der einzige Positivbefund unter Athleten betrifft das italienische Männerteam.

 

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
mandorr
mandorr
Superredner
2 Monate 22 Tage

Bravo Luki!!
Super Erfolge unserer Athleten, Südtirol freut sich mit!!

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 21 Tage

Bravo Lucky, so isch guit!

wpDiscuz