Debüt-Sieg der Französin Julia Simon

Biathlon: Wierer holt erneut Gesamtweltcup

Samstag, 14. März 2020 | 16:35 Uhr

Dorothea Wierer hat die Titelverteidigung im Biathlon-Weltcup der Damen geschafft. Die 29-jährige Südtirolerin lag nach Rang elf im abschließenden Verfolgsbewerb am Samstag im finnischen Kontiolahti sieben Punkte vor der Norwegerin Tiril Eckhoff. Diese büßte ihre Spitzenposition mit drei Fehlern im letzten Stehendschießen ein und wurde beim Debüt-Sieg der Französin Julia Simon Zehnte.

Finnlands Biathlon-Star Kaisa Mäkäräinen klassierte sich zum Abschied hinter der Schweizerin Selina Gasparin und Lisa Vittozzi (ITA) auf Rang vier. Österreichs Biathletinnenen waren ebenso wie die ÖSV-Herren wegen der Auswirkungen durch das Coronavirus vorzeitig nach Hause gereist.

Der Sieg ging beim vorzeitigen Saisonausklang an die Französin Julia Simon, die ihren ersten Erfolg im Weltcup wegen der Coronavirus-Pandemie ohne Zuschauer feiern musste. Finnlands Biathlon-Star Kaisa Mäkäräinen klassierte sich zum Ausklang ihrer Karriere hinter der Schweizerin Selina Gasparin und Lisa Vittozzi aus Italien auf Rang vier. Die 37-Jährige ist dreifache Weltcup-Gesamtsiegerin (2011, 2014, 2018) und war 2011 Weltmeisterin in der Verfolgung.

Von: apa

Bezirk: Pustertal