Bei den Herren setzten sich die Deutschen zum ersten Mal durch

BIKE Transalp: Zweiter Südtiroler Sieg

Montag, 18. Juli 2016 | 17:09 Uhr

Scuol – Die zweite Etappe der 19. BIKE TRANSALP powered by Sigma führte heute von Nauders über 56,17 km und 2.126 hm nach Scuol ins Engadin. In der Masterkategorie feierten Andreas Laner und Massimo Debertolis ihren zweiten Sieg in Folge.

Die Südtiroler-Trentiner Paarung legte die Strecke in 2:49.11 Stunden zurück und baute die Führung in der Gesamtwertung auf knapp elf Minuten gegenüber den heutigen Zweitplatzierten, Federico Ramirez und Dax Jaikel aus Costarica (+44 Sek.) aus. Rang drei ging an die Deutschen Max Friedrich und Stefan Danowski (+3.54 Min.).

Bei den Herren setzten sich die Deutschen Hermann Pernsteiner und Daniel Geismayr zum ersten Mal durch. Sie überquerten die Ziellinie nach 2:28.30 Stunden und erzielten Tagesbestzeit. Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI) wurden mit 16 Sekunden Rückstand Zweite vor Alban Lakata (AUT) und Kristian Hynek (CZE/+19 Sek.).  Als beste Italiener belegten Johnny Cattaneo und Tony Longo (Willier Force 1) den vierten Platz (+3.17 Min.). Damiano Lenzi und Mattia Longa wurden Neunte, während Marathon-Italienmeister Juri Ragnoli und sein Partner Cristiano Salerno mit 39.52,9 Minuten Rückstand 34. wurden und damit alle Ambitionen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung aufgeben mussten.

In der Damenkategorie entschieden Lorenza Menapace (Trentino) und die auf Sizilien lebende Britin Ann Elisabeth Simpson nach dem zweiten Platz am Sonntag heute das Rennen für sich. Menapace/Simpson bezwangen Sarah Reiners und Cemile Trommer (GER) um 1.15 Minuten. Der dritte Rang ging an die Siegerinnen der Auftaktetappe, Sabina Compassi und Melanie Alexander aus der Schweiz.

Der dritte Teilabschnitt führt morgen von Scuol im Engadin über 72,30 km und 2.598 hm nach Livigno in die Provinz Sondrio.

Die 800 Teilnehmer müssen an sieben Tagen in Zweierteams insgesamt 519,03 km und 17.736 Höhenmeter bis ins Ziel nach Arco bewältigen. Fünf der sieben Etappenorte befinden sich in Italien, drei davon im Trentino, aber keine in Südtirol. Von den rund 800 Teilnehmern kommen 27 aus Trentino-Südtirol, darunter das führende Team in der Masterklasse.

Alle Etappen:
1.    Imst (AUT) – Nauders (AUT) | 88,85 km | 2.960 hm
2.    Nauders (AUT)  – Scuol (SUI) | 56,17 km | 2.126 hm
3.    Scuol (SUI) – Livigno (SO)| 72,30 km | 2.598 hm
4.    Livigno (SO) – Bormio (SO) | 73,55 km | 2.573 hm
5.    Bormio (SO) – Mezzana (TN) | 86,32 km | 3.073 hm
6.    Mezzana (TN) -– Trient | 88,24 km | 2.364 hm
7.    Trient – Arco (TN) | 53,60 km | 2.042 hm
 
Gesamtkilometer: 519,03– Höhenmeter gesamt: 17.736
 
Infos: www.bike-transalp.de

Von: ©mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau