Kaufbeuren mit 5:2 besiegt

Bozen gewinnt zum zweiten Mal das Hansjörg Brunner Memorial

Sonntag, 21. August 2022 | 22:08 Uhr

Meran – Finale in der Meranarena zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem ESVK Kaufbeuren um das Hansjörg Brunner Memorial und wie im Vorjahr konnten die Weißroten den Pokal für sich entscheiden. Das heutige Spiel stand auf einem höheren Niveau im Vergleich zur gestrigen Begegnung, dementsprechend war auch bei den Weißroten eine Leistungssteigerung bemerkbar und die zahlreichen Fans sahen mehrere gefällige Kombinationen.

HCB/Vanna Antonello

Coach Glen Hanlon vertraute auf dieselben Spieler wie im gestrigen Match gegen Meran und ließ die Linien unverändert, im Tor stand abermals Andy Bernard. Die erste gute Chance des Matches hatte gleich zu Beginn Frattin für die Weißroten, Meier wehrte mit einem starken Reflex ab, auf der Gegenseite prüfte Laasonen mit einem Slapshot den Bozner Goalie. Nach sechs Minuten endete eine herrliche Einzelaktion von Halmo beim gegnerischen Torhüter, der sich auch einen Gewaltschuss von Dahlhuisen mit der Fanghand schnappte. Ein Fehler von Miglioranzi in der neutralen Zone löste einen Konter von Spurgeon aus, Bernard bügelte den Fehler seines Verteidigers aus. Nach zehn Minuten besorgte McClure die Bozner Führung mit einem satten Schuss aus dem Bullykreis, dann verlor das Match etwas an Intensität, erst in der letzten Minute vergrub der Bozner Schlussmann die Scheibe unter sich und verhinderte Schlimmeres.

HCB/Vanna Antonello

Schrecksekunde für die Foxes in der ersten Minute des mittleren Abschnittes: Hults C. servierte die Scheibe Spurgeon auf einem goldenen Teller, dieser konnte Bernard nicht bezwingen. Nach fünf Minuten überstanden die Weißroten eine doppelte Unterzahl von gut einer Minute mit einem starken Penalty Killing, dann legte Frank von der Strafbank kommend für Di Perna auf, dessen Gewaltschuss das Gehäuse von Kaufbeuern nur knapp verfehlte. Bozen drängte auf den zweiten Treffer, den McClure, Hults M. und Gazley auf dem Schläger hatten. Fünf Minuten vor Drittelende brachte ein böses Foul an Alberga eine vierminütige Überzahl für die Foxes, die prompt von Alberga, der einen Weitschuss von Valentine vor dem Tor in die Maschen lenkte, ausgenutzt. Die Freude der Bozner war von kurzer Dauer, die Foxes vertändelten die Scheibe im Angriff, Lewis bedankte sich, zog allein auf Bernard und erwischte ihn durch die Beinschoner. Die Antwort der Gäste kam postwendend durch McClure, Meier vereitelte mit zwei Big Save den dritten weißroten Treffer. Kaufbeueren setzte mit blitzschnellen Kontern die Bozner Defensive mehrmals unter Druck, Bernard machte jedoch stets einen sicheren Eindruck.

HCB/Vanna Antonello

Die Foxes erzielten zu Beginn des Schlussabschnittes im Powerplay den dritten Treffer: Miceli legte für Frattin auf der langen Ecke mustergültig auf, der Volley einnetzte. Sieben Minuten später war Halmo an der Reihe: auf seine typische Art klebte die Scheibe förmlich auf seinem Schläger, zwei Haken und der erfolgreiche Abschluss zum 4:1. Kurz nach der Hälfte des Schlussdrittels zog Schütz einfach von der blauen Linie ab, Bernard war die Sicht verstellt und die Scheibe schlug in der Kreuzecke ein. Bereits vier Minuten vor Spielende brachte Kaufbeuern den sechsten Feldspieler, die Weißroten ließen nichts mehr anbrennen und nach zwei Distanzschüssen von Dahlhuisen auf das verwaiste gegnerische Tor war es Miceli, der das Empty Net Goal zum Endstand von 5:2 fixierte.

HCB/Vanna Antonello

Das nächste Vorbereitungsspiel für Frank & Co. findet am Donnerstag, 25. August, mit Spielbeginn um 20:30 Uhr in der Würth Arena von Neumarkt gegen die Unterland Cavaliers statt.

HCB/Vanna Antonello

HCB Südtirol Alperia – ESVK Kaufbeuren 5:2 (1:0 – 1:1 – 3:1)

Die Tore: 09:47 Brad McClure (1:0) – 36:32 PP1 Domenic Alberga (2:0) – 37:24 Joseph Lewis (2:1) – 41:17 PP1 Frattin (3:1) – 47:17 Mike Halmo (4:1) – 50:32 Simon Schütz (4:2) – 59:56 EN Angelo Miceli (5:2)

Schiedsrichter: Stefenelli, Virta / Pardatscher, Fleischmann

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bozen gewinnt zum zweiten Mal das Hansjörg Brunner Memorial"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Kinig
1 Monat 11 Tage

schöner Einstand. Bravo Foxes!

magari
magari
Superredner
1 Monat 11 Tage

Zur Ferragosto Zeit Eishockey – muss das sein?

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 11 Tage

…solide Leistung…

wpDiscuz