Vorbereitungen zu Ende

Bozen und der Läuferclub Bozen Raiffeisen freuen sich auf ihr Leichtathletik-Meeting

Dienstag, 31. Mai 2022 | 18:06 Uhr

Bozen – Am Donnerstag 2. Juni wird auf dem Sportplatz CONI in Haslach das vierte Leichtathletikmeeting Stadt Bozen Südtirol ausgetragen, welches früher unter dem Namen Pfingstmeeting große Bekanntheit erlangt hatte. Neben dem Programm, das vor kurzem fixiert wurde, geben die Veranstalter auch die ersten Anmeldungen von Spitzenathleten bekannt, die sich für das heuer national ausgeschriebene Meeting eintragen lassen haben. Außerdem wurde das Programm um eine Disziplin erweitert: Der Hammerwurf soll für noch mehr Spannung sorgen.

Alle Wettkämpfe finden am 2. Juni im Zeitraum zwischen 9.00 und 13.00 Uhr statt. Los geht es direkt mit der neuen Disziplin: Um 9.00 Uhr messen sich die Männer im Hammerwurf, eine Viertelstunde später startet der Wettkampftag auch für die Frauen. Es folgen direkt die 110 bzw. 100 Meter Hürden der Männer und Frauen, womit es schon am Vormittag ein kleines Highlight gibt. Es wird aber noch besser: Im Anschluss an die Hürdenläufe werden sich die Sprinterinnen und Sprinter die Laufschuhe schnüren, um auf den 100 Metern den Meetingrekord anzugreifen. Der steht bei den Männern bei 10,85 Sekunden und wurde von Mame Moussa Ndiaye erst im Vorjahr aufgestellt. Bei den Frauen beläuft er sich auf 12,32 Sekunden.

Zwischen den Wettkämpfen der Männer und Frauen der Altersklassen von Allievi bis Senior mischen sich auch drei Wettkämpfe für U16-Athletinnen und -Athleten. Die Jünglinge messen sich im Kugelstoßen, auf den 80 Metern und auf den 600 Metern. Abgeschlossen wird das Leichtathletikmeeting Stadt Bozen Südtirol kurz vor Mittagszeit mit den 1500-Meter-Läufen – und hoffentlich mit dem ein oder anderen Meetingrekord. Im vergangenen Jahr wurden schließlich acht neue Bestzeiten bzw. Bestweiten erzielt.

Klingende Namen aus nah und fern

Für das Leichtathletikmeeting Stadt Bozen Südtirol sind bis zur Frist am Montag rund 200 Anmeldungen aus dem gesamten italienischen Raum eingegangen. Einige der Namen können sich sehen lassen: Alessia Peduzzi (400 und 800 Meter, Atletica Sanremo), Alessandro Gobbi (110 Meter Hürden, US Quercia Trentingrana), Pietro Pellegrini (1500 Meter, Atletica Valle di Cembra) und Nikolaos Loss (1500 Meter, US Primiero) sind nur einige der italienischen Athleten, die das Potenzial haben, um den Sieg und sogar einen neuen Meetingrekord mitzukämpfen. Und dann sind da noch die heimischen Leichtathletinnen und Leichtathleten. Linda Pircher vom SV Lana ist im Weitsprung immer ein heißer Kandidat, genauso wie Destiny Nkeonye (Athletic Club 96 Bozen), dessen Bestwert von 7,34 Metern sogar um einiges höher liegt als der im Vorjahr aufgestellte Meetingrekord von Luca Mondini (7,05 Meter).

 

Das Programm im Detail:

9 Uhr: Hammerwurf Männer

9.15 Uhr: Hammerwurf Frauen

9.45 Uhr: 110 Meter Hürden Männer

10 Uhr: Hochsprung Männer, 100 Meter Hürden Frauen, Kugel U16 Männer

10.15 Uhr: 100 Meter Herren

10.25 Uhr: 100 Meter Frauen

10.35 Uhr: Weitsprung Frauen, 80 Meter U16 Männer

10.45 Uhr: Speer Männer, 80 Meter U16 Frauen

11 Uhr: 200 Meter Männer

11.15 Uhr: 200 Meter Frauen

11.30 Uhr: 800 Meter Männer, Hochsprung Frauen, Kugel U16 Frauen

11.40 Uhr: Weitsprung Männer, 800 Meter Frauen

12 Uhr: 400 Meter Männer

12.10 Uhr: 400 Meter Frauen, Speer Frauen

12.20 Uhr: 600 Meter U16 Männer

12.25 Uhr: 600 Meter U16 Frauen

12.40 Uhr: 1500 Meter Männer

12.50 Uhr: 1500 Meter Frauen

 

Alle aktuellen Meeting-Rekorde im Überblick:

110m Hürden Männer: 15,45 Sekunden
100m Hürden Frauen: 14,35 Sekunden (Rebecca Provenzi, 2021 erzielt)
100m Männer: 10,85 Sekunden (Mame Moussa Ndiaye, 2021)
100m Frauen: 12,32 Sekunden
200m Männer: 21,41 Sekunden
200m Frauen: 24,22 Sekunden (Alice Murari, 2021)
400m Männer: 47,53 Sekunden
400m Frauen: 53,19 Sekunden (Petra Nardelli, 2021)
800m Männer: 1:49,15 Minuten
800m Frauen: 2:15,22 Minuten (Maddalena Laura Melle, 2021)
1500m Männer: 3:55,50 Minuten
1500m Frauen: 4:39,70 Minuten
Hochsprung Männer: 2,16 Meter (Stefano Ramus)
Hochsprung Frauen: 1,70 Meter
Weitsprung Männer: 7,05 Meter (Luca Mondini, 2021)
Weitsprung Frauen: 5,75 Meter (Isabel Eccli, 2021)
Speerwurf Männer: 71,47 Meter (Norbert Bonvecchio, 2021)
Speerwurf Frauen: 44,05 Meter

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz