Scott Brash mit seinem Pokal

Brash gewann höchstdotierten Springreiter-GP der Welt

Montag, 12. September 2016 | 10:52 Uhr

Der Brite Scott Brash hat beim Fünf-Sterne-CSIO-Turnier der Springreiter in Calgary den mit drei Millionen kanadischen Dollar (2,05 Mio. Euro) dotierten Grand Prix gewonnen. Im höchstdotierten Einzelbewerb der Welt setzte sich der 30-Jährige auf seiner 15-jährigen Stute Ursula im Stechen gegen den einzig verbliebenen Konkurrenten McLain Ward aus den USA mit Azur durch.

Brash, der schon im Vorjahr in Calgary erfolgreich gewesen war, bekam einen Siegerscheck von umgerechnet rund 683.000 Euro. Gewinnt der Schotte auch den Grand Prix in Genf und Aachen, erhält er einen Bonus von einer Million Euro. Im vergangenen Jahr hatte Brash als bisher einziger Reiter den “Grand Slam” – drei Siege in Serie bei diesen Turnieren – geschafft.

Von: APA/sda

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz