Kampf um die Trophäe soll ohne Zuschauer fortgesetzt werden

Britische Regierung unterstützt Premier-League-Pläne

Donnerstag, 07. Mai 2020 | 12:20 Uhr

Nach dem Beschluss zur Fortsetzung der deutschen Bundesliga rückt auch in der englischen Premier League eine Wiederaufnahme des Fußballbetriebs näher. Nach Informationen der Zeitung “The Times” unterstützt die britische Regierung Pläne für eine Fortsetzung der Saison ab 12. Juni hinter verschlossenen Türen und unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen.

Laut dem Bericht ist geplant, bis Ende Juli täglich drei bis vier Spiele der Premier League und auch der zweitklassigen Championship zu unterschiedlichen Zeiten anzusetzen. Anders als üblich in England, wo nur ein kleiner Teil der Spiele live übertragen wird, sollen laut “The Times” fast alle verbleibenden Partien im Fernsehen gezeigt werden, ein Großteil voraussichtlich sogar im Free-TV. In der Premier League stehen noch 92 Spiele aus, in der Championship 108. Erst in der letzten Runde sollen die Begegnungen aller Clubs gleichzeitig stattfinden.

Die Liga-Verantwortlichen wollen am Montag über das weitere Vorgehen entscheiden. Bereits am Sonntag will Premierminister Boris Johnson über die Pläne der Regierung für eine Lockerung der Maßnahmen gegen das Coronavirus informieren. Großbritannien hat Statistiken zufolge die meisten Todesopfer durch das Coronavirus in Europa. Bis Donnerstag wurden auf der britischen Insel offiziell mehr als 202.000 Infizierte und 30.150 Covid-19-Tote gemeldet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz