„Bin mit meiner heutigen Leistung sehr zufrieden“

Brixia Meeting: Alessia Goffi gewinnt Gold im Speerwurf

Sonntag, 29. Mai 2022 | 21:20 Uhr

Brixen – Riesenleistung von Alessia Goffi bei der 39. Auflage des „Brixia-Meetings“ in Brixen. Die 16-jährige Grödnerin schnappte sich den Sieg im Speerwurf mit starken 44.23 Metern.

Das Brixia Meeting zählt zu den wichtigsten U18-Veranstaltungen in Mitteleuropa und ist gleichzeitig ein Gradmesser für die Italienmeisterschaft Mitte Juni in Mailand. Alle Augen waren heute in Brixen auf Alessia Goffi gerichtet, die im Speerwurf zu den Geheimfavoritinnen zählte. Das Aushängeschild der Atletica Gherdeina wurde den hohen Erwartungen mehr als gerecht. Goffi erreichte im vierten Versuch die Top-Marke von 44.23 m und setzte sich klar vor der „Azzurra“ Malinka Wojcikoski (42.78) und Annalisa Pastore (42.04) aus dem Piemont durch. Goffi verpasste ihre persönliche Bestmarke von 45.01 m, aufgestellt in dieser Saison in Lana, um nur 78 cm. „Ich bin mit meiner heutigen Leistung sehr zufrieden. Ein so wichtiges Meeting wie jenes hier in Brixen zu gewinnen, macht mich stolz. Heuer möchte ich noch die 46-Meter-Marke knacken, das wäre eine tolle Sache“, freut sich die sympathische Grödnerin.

Auch andere lokale Athleten konnten in Brixen überzeugen. Die Eisacktaler 400-m-Hürdenläuferin Agata D’Angelo belegte den achten Rang, Laura Hofer vom SV Lana wurde Zehnte im Hochsprung. Bei den Burschen überquerte Mattia Bucciarelli 3.85 m im Stabhochsprung, was am Ende zu Platz 7 reichte. In die Top Ten schafften es auch Hochspringer Mattia Cruciotti (Neunter mit 1.82 m) sowie 400-m-Hürdenläufer Daniele Tomasi (Zehnter in 58.96 Sekunden).

Der Sieg in der Mannschaftswertung ging an die Auswahl aus dem Veneto, die sich mit 405 Punkten vor Slowenien (385) und Bayern (383) durchsetzen konnte. Südtirols Landesauswahl belegte hingegen den 14. Platz mit 131 Punkten.

Alle Ergebnisse der Südtiroler Athleten beim Brixia Meeting 2022

Mädchen
100m: 14. Lorena Lingg (LAC Vinschgau) 13.00
200m: 15. Franziska Baumgartner (SG Eisacktal) 27.20
400m: 12. Vanessa Russo (Merano Atletica) 1:01.72
800m: 17. Laura Markart (SV Sterzing) 2:27.82
1500m: 13. Marion Oberhofer (SG Eisacktal) 4:55:57
100m Hürden: 12. Emy Pupp (SSV Brixen) 15.42
400m Hürden: 8. Agata D‘Angelo (SG Eisacktal) 1:07.05
Staffel 4x100m: 12. Südtirol (Federica Bramezza, Franziska Baumgartner, Aurora Mora, Lorena Lingg) 53.76
Hoch: 10. Laura Hofer (SV Lana) 1.56
Stab: 11. Vittoria Giovanelli (Athletic Club 96 Bozen) 2.50
Weit: 12. Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 5.03
Drei: 11. Vittoria Giovanelli (Athletic Club 96 Bozen) 10.30
Kugel: 13. Nadia Prato (SG Eisacktal) 9.46
Diskus: 12. Nadia Prato (SG Eisacktal) 25.55
Hammer: 14. Elisa Cesara Lucchiari (SAF Bolzano) 17.22
Speer: 1. Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 44.23

Buben
100m: 13. Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 11.26
200m: 16. Christian Valt (Athletic Club 96 Bozen) 24.23
400m: 15. Mattia Graiff (CSS Leonardo da Vinci) 56.17
800m: 16. Ivan Domenici (Südtirol Team Club) 2:11.61
1500m: 17. Valentino Melle (Südtirol Team Club) 4:25.53
110m Hürden: 11. Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 15.37
400m Hürden: 10. Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 58.96
Staffel 4x100m: 13. Südtirol (Tobias Jocher, Gabriel Emanuel Filip, Christian Valt, Mattia Bucciarelli) 45.60
Hoch: 9. Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 1.82
Stab: 7. Mattia Bucciarelli (Athletic Club 96 Bozen) 3.85
Weit: 17. Kevin Lubello (CSS Leonardo da Vinci) 5.51
Drei: 11. Kevin Lubello (CSS Leonardo da Vinci) 12.03
Kugel: 15. Marco Pentore (CSS Leonardo da Vinci) 9.69
Diskus: 15. Fuio Xul Robinson (CSS Leonardo da Vinci) 26.86
Hammer: 15. Marco Pentore (CSS Leonardo da Vinci) 29.64
Speer: 14. Simon Burgmann: (ASC Passeier) 42.27

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz