Ruud in New York auf Höhenflug - Halbfinale und Nummer 2 der Welt

Casper Ruud erster US-Open-Halbfinalist und neue Nummer 2

Dienstag, 06. September 2022 | 21:53 Uhr

Casper Ruud hat am verregneten Dienstag mit einer starken Leistung als erster Norweger das US-Open-Halbfinale erreicht. Der 23-Jährige besiegte unter geschlossenem Dach in der größten Tennis-Arena der Welt den Italiener Matteo Berrettini mit 6:1,6:4,7:6(4) und kürte sich damit vorerst einmal zumindest zur Nummer zwei der Welt. Ruud trifft in Flushing Meadows nun entweder auf Wimbledon-Finalist Nick Kyrgios (AUS) oder Karen Chatschanow (RUS).

“So gut bin ich noch nie ein Match gestartet”, meinte Ruud noch auf dem Court. Er habe sich dann selbst ein bisschen beruhigen müssen. “Manchmal kann man dann ein bisschen zu enthusiastisch werden und glauben, man könne auf Wasser gehen.”

Ruud gewann den ersten Satz dank zwei Breaks rasch, im zweiten vergab der Norweger bei 5:2 drei Satzbälle und sein stärker werdender Gegner verzögerte den Satzverlust noch zum 4:6. Im dritten Durchgang sah schon alles nach einem Satzgewinn für Berrettini aus, als er 5:2 führte und bei 5:3 zwei Break- und Satzbälle vergab. Ruud rettete sich ins Tiebreak, das er 7:4 gewann.

Der Roland-Garros-Finalist dieses Jahres aus Oslo hat es nun auch in der Hand, nach dieser Woche sogar auf den Tennis-Thron zu klettern. Denn nach dem Ausscheiden von Daniil Medwedew könnte ihm der Finaleinzug in New York reichen, sollte dies auch Carlos Alcaraz (ESP) gelingen, dann muss er den Titel holen. “Natürlich ist das ein bisschen mehr Motivation. Ich versuche das natürlich zu schaffen.”

Verfehlen sowohl Ruud als auch Alcaraz das Endspiel, dann kehrt der im Achtelfinale gescheiterte Rafael Nadal auf Platz eins zurück.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz