Atletico Nacional wurde von den Brasilianern 2:1 geschlagen

Chapecoense gewinnt Hinspiel im Südamerika-Supercupfinale

Mittwoch, 05. April 2017 | 07:47 Uhr

Gut vier Monate nach dem Tod fast aller Spieler bei einem Flugzeugabsturz hat der brasilianische Fußballverein Chapecoense das Hinspiel im Finale des südamerikanischen Supercups gewonnen. Der Verein bezwang am Dienstagabend in Chapeco vor 19.000 Zuschauern Atletico Nacional aus der kolumbianischen Stadt Medellin mit 2:1.

Das Rückspiel um die südamerikanische Vereinsmeisterschaft Recopa Sudamericana soll am 10. Mai in Medellín stattfinden. Der brasilianische Überraschungsfinalist Chapecoense war Ende November auf dem Weg zum Hinspiel des Finales um den Südamerika-Cup gegen den kolumbianischen Rivalen Atletico Nacional, als die Chartermaschine abstürzte. 50 Fußballspieler, Trainer und Mitarbeiter des Vereins starben, insgesamt gab es 71 Todesopfer. Nur sechs Menschen überlebten das Unglück, darunter drei brasilianische Fußballspieler.

Nach dem Unglück war Chapecoense auf Bitten von Atletico Nacional zum Sieger der Copa Sudamericana erklärt worden. Damit wurden dem Verein auch die zwei Millionen Dollar (1,87 Millionen Euro) Preisgeld zuerkannt. Bei dem Spiel am Dienstag standen entsprechend nicht der sportliche Erfolg, sondern die Erinnerung an die Absturzopfer und die Dankbarkeit für die Solidarität in Kolumbien im Vordergrund.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz