Rückkehr des Brasilianers zu Chelsea

Chelsea einigte sich mit PSG auf Rückkehr von David Luiz

Mittwoch, 31. August 2016 | 20:29 Uhr

Der französische Fußball-Serienmeister Paris Saint-Germain hat den Weg frei gemacht, um David Luiz die Rückkehr zum Premier-League-Club Chelsea zu ermöglichen. “Der Wechsel hängt jetzt von seinen persönlichen Umständen und davon ab, dass er den Medizincheck besteht”, teilte Chelsea auf seiner Webseite mit. Über die finanziellen Details des Deals wurde nichts bekannt.

Vor zwei Jahren hatte PSG mehr als 65 Millionen Euro bezahlt, um Luiz von Chelsea loszueisen. Englische Medien spekulierten über eine Ablösesumme zwischen 67 und 84 Millionen. Der Transfer wäre damit der teuerste Wechsel eines Abwehrspielers gewesen. Die Rückkehr des nunmehr 29-Jährigen an die Stamford Bridge soll Chelsea laut Medienberichten rund 40 Millionen wert sein. Unter dem neuen PSG-Trainer Unai Emery hatte Luiz keinen Stammplatz mehr.

Chelsea verstärkte sich personell auch mit dem spanischen Linksverteidiger Marcos Alonso von Fiorentina. Die Ablösesumme für den Spanier soll an die 30 Millionen Euro betragen.

DPremier-League-Club Stoke City hat am letzten Tag des Transferfensters vier Spieler verpflichtet. Wie der Arbeitgeber von ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic am Mittwoch bekanntgab, holte der Club den Niederländer Bruno Martins Indi leihweise für ein Jahr vom FC Porto. Umgekehrt trennten sich die “Potters” vom Deutschen Philipp Wollscheid, der für ein Jahr nach Wolfsburg geht.

Bis Jänner 2017 wird Torhüter Lee Grant von Derby County ausgeliehen, für den Angriff kommt bis zum Ende der Saison Wilfried Bony von Manchester City. Der Stürmer von der Elfenbeinküste war dort unter Trainer Josep Guardiola nicht mehr gefragt. Dieses Schicksal teilte er mit Innenverteidiger Eliaquim Mangala, der ebenfalls per Leihgeschäft zu Valencia wechselte.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz