Morata erzielte das 2:0

Chelsea folgte Manchester United ins FA-Cup-Finale

Sonntag, 22. April 2018 | 20:18 Uhr

Vorjahresfinalist Chelsea hat erneut das Finale des englischen FA-Cups erreicht. Die favorisierten Blues besiegten Southampton am Sonntag vor 73.400 Fans im Londoner Wembley-Stadion nach Toren von Olivier Giroud (46.) und Alvaro Morata (82.) 2:0 (0:0). Im Endspiel am 19. Mai ebenfalls im Wembley treffen die Londoner auf Manchester United, das sich am Samstag gegen Tottenham 2:1 durchgesetzt hatte.

In der Premier League hat Manchester City am Sonntag die Rekordjagd fortgesetzt. Mit einem 5:0-(2:0)-Heimsieg über Swansea haben die “Citizens” weiterhin die Bestmarken für die meisten Punkte, Tore und Siege in einer Saison in Reichweite.

Die Treffer am Sonntag erzielten David Silva (12.), Raheem Sterling (16.), Kevin De Bruyne (54.), Bernardo Silva (64./Elfer-Nachschuss) und Gabriel Jesus (88.). Vier Spiele vor Schluss hält City bei 90 Punkten, 29 Siegen und 98 Treffern. Die Rekorde liegen bei 95 Zählern, 30 Erfolgen und 103 Toren.

Von: apa