"The Blues" übertrumpften "The Reds" im Premier-League-Schlager

Chelsea gewann gegen Liverpool 1:0 – Arsenal entfesselt

Sonntag, 06. Mai 2018 | 22:15 Uhr

Liverpool hat die jüngste Niederlage von Manchester United nicht ausgenutzt, um den Rückstand auf den zweitplatzierten Konkurrenten zu verringern. Der Champions-League-Finalist unterlag am Sonntag Chelsea 0:1. Die auf Platz fünf liegenden Londoner dürfen damit noch von der Champions-League-Teilnahme träumen. Arsenal gewann das letzte Heimspiel von Trainer Arsene Wenger 5:0 gegen Burnley.

Liverpool hat als Dritter der Premier-League-Tabelle nur noch drei Punkte Vorsprung auf Chelsea, die “Blues” haben wie der Vierte Tottenham ein Spiel weniger absolviert. Nur die ersten Vier qualifizieren sich für die Champions League. Liverpool trifft in der kommenden Woche vor eigenem Publikum im Anfield-Stadion auf Brighton.

Beim Abschied von Wenger, der nach der Saison nicht mehr Arsenal-Trainer sein wird, bildeten beide Mannschaften sowie die Offiziellen vor dem Ankick ein Spalier für den Franzosen. Tausende Zuschauer waren dem Anlass entsprechend mit roten “Merci Arsene”-T-Shirts bekleidet. Pierre-Emerick Aubameyang (14., 75.), Alexandre Lacazette (45.+3), Sead Kolasinac (54.) und Alex Iwobi (64.) trafen für die Londoner, die bereits für die Europa League qualifiziert waren und als Sechster keine Chance mehr auf einen Champions-League-Platz hatten.

Arsene Wenger bedankte sich bei den Fans. “Ich danke euch allen, dass ihr mich eine so lange Zeit ertragen habt – ich weiß, das ist nicht einfach”, sorgte der 68-Jährige für Gelächter. “Vor allen Dingen bin ich, genauso wie ihr, ein Arsenal-Fan”, verabschiedete er sich unter lang anhaltendem Beifall.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz