Manchester City wird seiner Favoritenrolle gerecht

City setzte Erfolgslauf mit 3:1 gegen United fort

Sonntag, 11. November 2018 | 19:41 Uhr

Manchester City ist der Favoritenrolle im Meisterschafts-Stadtderby gegen United am Sonntagabend gerecht geworden. Der Titelverteidiger feierte vor eigenem Publikum einen 3:1-Erfolg und hat damit elf der vergangenen zwölf Pflichtspiele gewonnen. Die “Citizens” verteidigten auch ihre Tabellenführung in der Premier League erfolgreich, liegen auch nach der 12. Runde zwei Punkte vor Liverpool voran.

David Silva stellte im Etihad Stadium schon in der zwölften Minute die Weichen für den Sieg. Kurz nach Wiederbeginn legte Sergio Aguero das 2:0 (48.) nach. Durch den Anschlusstreffer von Anthony Martial aus einem Elfmeter (58.) blieb es fast bis zum Schlusspfiff spannend. In der 86. Minute machte Ilkay Gündogan am Fünfer völlig freistehend aber endgültig alles klar. Der dritte Treffer war nur eine Frage der Zeit gewesen, United war eine Klasse schwächer als der Lokalrivale.

Für die unter der Woche in der Champions League gegen Schachtar Donezk mit 6:0 siegreich gebliebene Mannschaft von Trainer Josep Guardiola war es der siebente Pflichtspielsieg in Folge. In den jüngsten drei Liga-Heimspielen landete der Ball 14 Mal im gegnerischen Tor.

Der Vorsprung auf den nur achtplatzierten Rekordmeister beträgt in der noch frühen Saisonphase bereits zwölf Zähler. Die “Red Devils” kassierten nach einem kleinen Aufschwung mit drei Pflichtspielsiegen – darunter zuletzt das 2:1 bei Juventus Turin in der “Königsklasse” – wieder einen Rückschlag.

Liverpool blieb mit einem 2:0-Heimerfolg gegen Schlusslicht Fulham an ManCity dran und ist wie der Leader weiter unbesiegt. Ganz so leicht taten sich die “Reds” aber nicht. Weniger als eine Minute vor dem Führungstreffer von Mohamed Salah (41.) hatte Alexander Mitrovic per Kopf ein Tor für Fulham erzielt, das allerdings wegen einer Abseitsstellung aberkannt wurde. Während die Gäste aus London noch mit der verpassten Führung haderten, startete Liverpool einen blitzschnellen Konterangriff, der zum Torerfolg führte.

Den zweiten Treffer erzielte Xherdan Shaqiri (53.). “Abgesehen davon, dass wir nicht mehr Tore geschossen haben, war es eine richtige gute Leistung”, sagte Liverpool-Coach Jürgen Klopp. Fulham wurde die sechste Niederlage in Folge zugefügt, nach der 0:2-Pleite bei Roter Stern Belgrad war es die richtige Reaktion des Ligazweiten.

Chelsea ist als drittes Team weiter ohne Niederlage, gab mit dem 0:0 gegen Everton aber diesmal Punkte ab. Die gut organisierte Defensive der Gäste konnte auch aufgrund des starken Rückhalts von Englands Teamtormann Jordan Pickford nicht geknackt werden. Vier Punkte fehlen den “Blues” nun auf Rang eins. Über ein Unentschieden kam auch der Fünfte Arsenal nicht hinaus. Die “Gunners” trennten sich zu Hause von den Wolverhampton Wanderers 1:1 und erzielten dabei erst in der 86. Minute durch Henrich Mchitarjan den Ausgleich.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz