Eishockey

Cortina fügt Unterland erste Niederlage zu

Sonntag, 09. Oktober 2022 | 07:56 Uhr

Bozen – S.G. Cortina Hafro hat den Hockey Unterland Cavaliers die erste Niederlage in der Alps Hockey League zugefügt. Diego Cuglietta entschied das Spiel vier Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit. Alleiniger Tabellenführer ist nun HDD SIJ Acroni Jesenice, der zum vierten Mal in dieser Saison einen Shutout-Sieg feierte. Klare Siege feierten zudem die Red Bull Hockey Juniors und der EK Die Zeller Eisbären. Der HC Gherdeina valgardena.it hievte sich mit seinem vierten Sieg in Serie auf den vierten Tabellenplatz.

S.G. Cortina Hafro hat seinen Erfolgslauf in der Alps Hockey League fortgesetzt – und den Hockey Unterland Cavaliers die erste Saisonniederlage zugefügt. Der 3:2-Auswärtserfolg war Cortinas sechster Sieg en suite. Zweimal mussten die Italiener beim Liga-Newcomer einen Rückstand wettmachen, ehe Diego Cuglietta nur vier Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den Game-Winner für den Tabellendritten besorgte. Für den Kanadier war es das vierte Tor in dieser Saison.

Jesenice alleiniger Tabellenführer

Alleiniger Leader in der Alps Hockey League ist der HDD SIJ Acroni Jesenice, der sich bei den Steel Wings Linz mit 7:0 durchsetzte. Die überlegenen Slowenen blieben bereits zum vierten Mal in dieser Spielzeit ohne Gegentreffer, erstmals auswärts. Goalie Antti Karjalainen kam auf 19 Saves. Offensiv verbuchte etwa Zan Jezovsek mit einem Hattrick sein viertes Multiple-Goal-Game in dieser Saison. Vier von sechs Powerplay-Situationen schloss Jesenice erfolgreich ab. Für Linz war es das zweite Spiel in Folge ohne Torerfolg, das dritte insgesamt.

Klare Siege auch für Zell am See und Salzburg

Neben Jesenice haben auch die beiden Salzburger Alps Hockey League-Teams am Samstag klare Erfolge eingefahren: Der EK Die Zeller Eisbären kehrte mit einem 9:1-Heimsieg über den HC Meran/o Pircher, der nun schon seit sieben Spiele ohne Sieg ist, eindrucksvoll auf die Siegerstraße zurück. Schon nach 23 Minuten lagen die „Eisbären“ mit 4:0 voran. Insgesamt trugen sich acht Spieler in die Torschützenliste ein. Aleksi Hämäläinen verbuchte ein 4-Punkte-Spiel (2G|2A).

Die Red Bull Eishockey Akademie setzte sich gegen den EHC Lustenau mit 6:1 durch. Ein fulminantes Schlussdrittel mit vier Treffern brachte die Entscheidung zu Gunsten des Heimteams. Für die Salzburger zeigten Nikolaus Heigl (1G|3A), Quirin Bader (4A) und Thomas Heigl (2G|2A) starke Leistungen. Die jungen „Bullen“ fügten damit den Vorarlbergern ihre vierte Niederlage am Stück zu.

Auch Kitzbühel siegt Dank starkem Schlussdrittel

Dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel hat ebenfalls ein fulminantes Schlussdrittel zu einem Heimsieg verholfen. Gegen die zuletzt pausierenden Rittner Buam SkyAlps lagen die Tiroler nach zwei Abschnitten mit 1:3 zurück, ehe die Mannschaft von Marco Pewal zum Turnaround ansetzte und mit fünf Toren auf 6:3 stellte. Bei vier Treffern im Schlussdrittel war Joonas Niemelä beteiligt, der am Ende mit einem Doppelpack und drei Assists bilanzierte. Für Kitzbühel war es der zweite Sieg in Folge, der AHL-Premieren-Champion aus Südtirol verlor sein drittes Spiel in Serie.

Gröden rückt auf Rang vier vor

Der HC Gherdeina valgardena.it hat seine Siegesserie prolongiert. Der 5:2-Auswärtssieg beim EC-KAC Future Team war Grödens vierter Erfolg in Serie, womit die Südtiroler vorübergehend den vierten Tabellenplatz einnehmen. Klagenfurt musste hingegen seine vierte Niederlage am Stück hinnehmen, gegen Gröden sind die jungen „Rotjacken“ nun schon seit sieben Spielen ohne Sieg. Die Entscheidung gelang dem Tabellenvierten, für den Matteo Luisetti den Doppelpack schnürte, mit drei Toren im Mitteldrittel.

Dank eines Doppelpacks von Shawn McBride, der zudem auch einen Assist verteilte, blieben die Wipptal Broncos Weihenstephan daheim gegen den EC Bregenzerwald erfolgreich, siegten nach anfänglichem Zwei-Tore-Rückstand mit 4:3. Für die Südtiroler war es der zweite Sieg in Folge, die Vorarlberger mussten sich nach zuletzt zwei Erfolgen wieder geschlagen geben.

Alps Hockey League | 08.10.2022 | Results:
Hockey Unterland Cavaliers – S.G. Cortina Hafro 2:3 (1:0, 1:2, 0:1)
Referees: EGGER, LEGA, Fleischmann, Pace. | Zuschauer: 450
Goals HCU: Haarala (10./Egger-Brighenti, 31.PP1/Nyman-Markkula)
Goals SGC: Adami (21.PP1/Saha-Zanatta), Alvera (40.SH1/Zanatta-Di Tomaso), Cuglietta (60./Traversa-Seed)

EC-KAC Future Team – HC Gherdeina valgardena.it 2:5 (1:0, 0:3, 1:2)
Referees: DURCHNER, MEIXNER, Bergant, Kanyo. | Zuschauer: 117
Goals KFT: Witting S. (13.PP2/Gomboc-Sablattnig), Witting M. (53.PP1/Witting S.-Gomboc)
Goals GHE: Luisetti (32.PP1/Willeit-Amorosa, 59.EN/Moroder), Mc Gowan (33./Sullmann Pilser), Messner (38./Cristellon-Moroder), Gibbon (59.EN/Amorosa, Sullmann Pilser)

Red Bull Hockey Juniors – EHC Lustenau 6:1 (1:0, 1:1, 4:0)
Referees: LEGAT, LEHNER, Seewald, Voican. | Zuschauer: 90
Goals RBJ: Maier (16./Lexer), Weber (32./Bader-Heigl T.), Jelavic (48./Heigl N.-Heigl T.), Heigl T. (52./Heigl N.-Bader ,59./Bader-Heigl N.), Heigl N. (55./Bader-Weber)
Goal EHC: D’Alvise (26.PP1/Koczera-Wilfan)
Steinbach Steel Wings Linz – HDD SIJ Acroni Jesenice 0:7 (0:1, 0:1, 0:5)
Referees: KAINBERGER, WUNTSCHEK, Schweighofer, Wimmler. | Zuschauer: 131
Goals JES: Jezovsek (11.PP1/Blomberg-Ulamec, 51.PP1/Ulamec-Svetina, 53./Blomberg-Sersen), Pance (40.SH1/Polcs, 56.PP1/Logar-Galushkin), Polcs (50.PP1/Jenko-Pance, 59-SH1/Pance-Rep),

EK Die Zeller Eisbären – HC Meran/o Pircher 9:1 (2:0, 4:1, 3:0)
Referees: BULOVEC, WIDMANN, Murnik, Wucherer. | Zuschauer: 1.109
Goals EKZ: Artner (2./Putnik-Kittinger), Neubauer (7./Widen-Kittinger), Hämäläinen (21.SH1, 51./Wilenius), Ban (24./ Hämäläinen-Wilenius), Putnik (39./Kittinger-Rattensberger), Maurer (31./Jennes-Dinhopel), Berger (56.PP1/Neubauer-Widen), Wilenius (57./ Hämäläinen-Ban)
Goal HCM: Brunner (29.)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – Rittner Buam SkyAlps 6:3 (0:0, 1:3, 5:0)
Referees: HOLZER, SCHAUER, Huber, Spiegel. | Zuschauer: 402
Goals KEC: Niemelä (28./Ludin-Wetzl, 44.PP1/Kurnen-Szabad), Wetzl (49./Lahnaviik-Niemelä), Urbanek (49./Hochfilzer-Jevdokimovs, 59.EN/Schröder-Niemelä), Pallierer (57./Raspotnig-Niemelä)
Goals RIT: Kostner S. (29./Fink-Hofer), Kostner J. (31./Insam), Cardwell (39./Quinz-Prast)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC Bregenzerwald 4:3 (1:2, 2:1, 1:0)
Referees: SORAPERRA, VIRTA, Bedana, Brondi. | Zuschauer: 302
Goals WSV: Conci (15./Mizzi-McBride), McBride (33./Niccolai-Mizzi, 42.PP1/Hackhoer-Giftopoulos), Niccolai (35.PP1/Giftopoulos-Hackhofer)
Goals ECB: Zwerger (11./Nyqvist-Metzler), Nyqvist (15./Lipsbergs-Lehtonen), Fässler (39.PP1/Nyqvist-Lehtonen)

Von: mk

Bezirk: Bozen