Dadic markierte mit der Kugel persönlichen Rekord

Dadic in Ratingen auf Siebenkampf-Rekordkurs

Samstag, 16. Juni 2018 | 17:22 Uhr

Ivona Dadic liegt beim Mehrkampf-Meeting in Ratingen als Zweite auf Kurs neuer österreichischer Rekord im Siebenkampf. Die Oberösterreicherin hält nach vier von sieben Disziplinen bei 3.776 Punkten. Bei der WM im vergangenen August in London hatte sie nach Tag eins 3.754 stehen und erreichte mit 6.417 ÖR. In Führung liegt in Ratingen die WM-Zweite Carolin Schäfer mit 3.828. Karin Strametz ist 12.

Die beiden Österreicherinnen starteten gleich einmal mit persönlichen Bestleistungen (PB) in den Wettkampf. Strametz lief die 100 m Hürden in 13,49 Sekunden, Dadic in 13,56. Im Hochsprung blieb Dadic mit 1,72 m unter den Erwartungen, ebenso Strametz mit 1,63. Im Kugelstoßen ließ Dadic mit 14,86 m jedoch eine weitere PB folgen, Strametz brachte es auf 11,94. Im abschließenden 200-m-Lauf erreichte Dadic die Saisonbestleistung von 23,76 Sekunden, für Strametz gab es mit 24,88 eine weitere Bestleistung.

Die Steirerin Strametz liefert sich ein Fernduell um einen EM-Startplatz mit der Kärntnerin Sarah Lagger, die in Götzis auf die persönliche Bestleistung von 6.156 gekommen war. Dadic und Verena Preiner – in Vorarlberg Fünfte mit ebenfalls PB von 6.308 – sind fix für die Europameisterschaften in Berlin nominiert. Lagger hatte in Götzis nach dem ersten Tag 3.562 erreicht, Preiner liegt in Ratingen mit 3.378 zurück.

Von: apa