Bisheriges Karriere-Highlight für den Dänen

Däne Kragh Andersen gewann Königsetappe der Tour de Suisse

Donnerstag, 14. Juni 2018 | 18:22 Uhr

Der Däne Sören Kragh Andersen hat die Königsetappe der Tour de Suisse gewonnen, der Australier Richie Porte seine Gesamtführung souverän verteidigt. Der 23-jährige Kragh Andersen erreichte das Ziel nach 186 Kilometern von Fisch nach Gommiswald solo und feierte den größten Sieg seiner Karriere. Der Oberösterreicher Michael Gogl kam auf der sechsten Etappe mit 29 Sekunden Rückstand als Siebenter an.

An der Spitze der Gesamtwertung baute Porte seine Führung aus. Der 33-jährige Australier vom Team BMC griff an dem drei Kilometer vor dem Ziel beginnenden Schlussanstieg aus dem Feld der Favoriten an, kam auf Rang sechs ins Ziel und nahm seinen größten Konkurrenten zwölf und mehr Sekunden ab. Porte führt nun 32 Sekunden vor den beiden Niederländern Wilco Kelderman und Sam Oomen (beide Sunweb) und ist nach der Machtdemonstration endgültig in die Favoritenrolle um den Gesamtsieg geschlüpft.

Gogl war mit dabei, als sich 18 Fahrer am Furkapass absetzten. Der Trek-Profi hielt sich schließlich bis zum Ziel am Hinterrad von Porte. Am Freitag wartet auf das Feld die nächste schwierige Bergetappe, sie führt von Eschenbach nach Arosa.

Von: APA/ag.