Cornejo weiter in Führung - Walkner Tagessechster und Gesamt-15.

Dakar-Motorrad-Zweiter Price nach Unfall im Spital

Dienstag, 12. Januar 2021 | 15:14 Uhr

Für den in der Motorrad Gesamtwertung knapp hinter Leader Jose Ignacio Cornejo gelegenen KTM-Piloten Toby Price ist die Rallye Dakar am Dienstag vorzeitig zu Ende gegangen. Der Australier kam auf der neunten Etappe im Raum Neom im Nordwesten von Saudi-Arabien zu Sturz und musste mit Arm- bzw. Schulterverletzungen ins Krankenhaus geflogen werden. Matthias Walkner, in der Gesamtwertung ohne Chance, ging kein Risiko ein und belegte Rang sechs, Tagessieger war Kevin Benavides.

Laut Teamauskunft soll sich Price eine Gehirnerschütterung und einen Schlüsselbeinbruch mit Riss des Bänder des Schultereckgelenks zugezogen haben. Seine Chancen auf seinen insgesamt dritten Dakar-Triumph sind damit dahin. In Führung liegt weiterhin der Chilene Cornejo auf Honda, der am Dienstag als Dritter 1:34 Min. hinter dem argentinischen Tagessieger Benavides (Honda) ins Ziel kam. Auch dessen Bruder Luciano Benavides stürzte auf Tagesrang drei liegend und musste ebenfalls mit einer Schulterverletzung ins Spital. Erster Verfolger Cornejos’ ist nun der US-Amerikaner Ricky Brabec (Honda), der aber schon 11:42 Minuten Rückstand hat.

Walkner riskierte auf dem neunten von insgesamt zwölf Tagesabschnitten nichts mehr, schob sich in der Gesamtwertung aber mit nunmehr 2:35:56 Stunden Rückstand auf Platz 15 vor. “Es war sehr technisch mit vielen Steinen, und ich wollte dieses Risiko nach einigen Schreckensmomenten nicht eingehen”, sagte der Salzburger, der auch an Prices Unfallstelle vorbeikam. “Dann bin ich zu Tobys Sturz dazugekommen und hab ihn liegen gesehen. Es hat im ersten Moment nicht so gut ausgeschaut”, erinnerte sich Walkner.

Von: apa