Riesenfreude bei den Dallas Stars nach dem Siegtreffer gegen Colorado Avalanche

Dallas und Vegas erreichten NHL-Halbfinale

Samstag, 05. September 2020 | 10:57 Uhr

Die Dallas Stars und die Vegas Golden Knights bestreiten ab Sonntagabend (Ortszeit) die Endspielserie der Western Conference der NHL. Beide fixierten den Einzug unter die besten vier Teams der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga am Freitag mit Siegen in den siebenten Matches der Play-off-Serie.

Held beim 5:4 von Dallas gegen Colorado Avalanche war Rookie Joel Kiviranta, der den Aufstieg in der Verlängerung mit seinem dritten Treffer fixierte. Nur als Ersatz für einen verletzten Teamkollegen aufgeboten, scorte der 24-jährige Finne nach 7:24 Minuten der Overtime und schoss sein Team in dessen erstes Conference-Finale seit 2008.

“Das hätte ich mir in meinen wildesten Träumen nicht vorgestellt: Spiel sieben, ein Hattrick und das entscheidende Tor”, jubelte Kiviranta, der fünf Tage nach dem Gewinn des WM-Titels mit Finnland 2019 einen Zweijahresvertrag bei den Stars erhalten hatte.

Die Golden Knights hatten 2018 das Stanley-Cup-Finale erreicht, in der Pandemie-Saison spielen sie nun um die nächste Chance auf den NHL-Titel. Zum Einzug ins Halbfinale verhalf Vegas ein 3:0 im Entscheidungsspiel gegen die Vancouver Canucks. Goalie Robin Lehner musste gegen die offensivschwachen Canucks bei seinem dritten Shut-out der Serie nur 14 Schüsse abwehren.

Play-off-Ergebnisse der NHL vom Freitag (2. Runde, “best of seven”):

Western Conference (in Edmonton): Dallas Stars – Colorado Avalanche 5:4 n.V. (Endstand 4:3); Vancouver Canucks – Vegas Golden Knights 0:3 (Endstand 3:4).

NHL-Halbfinali: Vegas Golden Knights – Dallas Stars, Philadelphia Flyers(Raffl)/New York Islanders – Tampa Bay Lightning.

Von: apa