Regen und Schnee verhinderte erstes Abfahrtstraining in Garmisch-Partenkirchen

Damen-Abfahrtstraining in Garmisch abgesagt

Donnerstag, 28. Januar 2021 | 13:03 Uhr

Das erste Abfahrts-Training der Damen für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen ist am Donnerstag abgesagt worden. Die ursprünglich für 11.00 Uhr angesetzt gewesene Übungseinheit wurde zunächst noch auf 11.30 Uhr verschoben, ehe man sich wegen widriger Wetterverhältnisse für die Absage entschied. Schneefall, Wind und Regen machten das Training auf der Kandahar-Strecke zu riskant. Auch die Wetterprognosen für das Wochenende sind alles andere als günstig.

Die Abfahrt soll am Samstag, ein Super-G am Sonntag (jeweils 11.00 Uhr/live ORF 1) stattfinden. “Wir bleiben optimistisch. Die Frage ist, was passiert über die Nacht und wie weit geht die Null-Grad-Grenze nach oben. Wenn es jetzt weiter hinauf regnet, dann wird es natürlich sehr schwierig, dass die Piste hält”, berichtete ÖSV-Speed-Trainer Florian Scheiber. Die Grundpräparierung sei aber sensationell. “Wir hoffen, dass die Minustemperaturen wieder zurückkommen, dann glaube ich schon, dass wir am Wochenende Rennen fahren können”, meinte der Coach.

Mirjam Puchner war nach der Besichtigung eigentlich noch angetan von der Strecke. “Man hat von Gleitpassagen, über Sprünge, Steilhang alles drinnen, es ist eine lässige Abfahrt. Jetzt mit dem Regen ist es ein bisserl schwierig geworden. Herunten regnet es, oben schneit es relativ stark. Hoffen wir, dass morgen etwas geht und dann am Wochenende.”

Von: apa