„Frankie” bleibt dem HCB erhalten

Daniel Frank zum „Zehnten“ im Trikot der Foxes

Donnerstag, 16. Juni 2022 | 20:43 Uhr

Bozen – Wichtige Wiederbestätigung im Hause des HCB Südtirol Alperia. Daniel Frank, in den letzten Jahren eine der Symbolfiguren der Bozner Mannschaft, wird nämlich seine zehnte Spielzeit im Trikot der Foxes in Angriff nehmen.

„Frankie” muss sicherlich nicht eigens vorgestellt werden. Seit seiner Zugehörigkeit zum HCB in der EBEL (heute ICE Hockey League), hat sich der 28-jährige immer mehr durch seine Hartnäckigkeit und seinen Einsatz durchgesetzt und sich in den letzten Jahren zu einer Leitfigur innerhalb und auch außerhalb der Eisfläche entwickelt. Heute ist Frankie nicht mehr aus dem weißroten Team wegzudenken. Mit Bozen hat er auch zwei Mal die Karl Nedwed Trophäe gewonnen, und zwar 2014 und 2018. Nicht nur: Frank ist auch in der Nationalmannschaft, wo er seit zwei Jahren die Kapitänsbinde trägt, einer der Leistungsträger.

Mit 482 Einsätzen zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League nähert sich Frank den ominösen 500-er Grenze, die zeitlich Marco Insam als letzter Bozner Spieler erreicht hat: „Wenn ich auf das Jahr 2013, in welchem ich nach Bozen gekommen bin, zurückblicke, hätte ich nie gedacht, dass ich es so weit bringen werde“, erklärt Frank, „auch wenn es immer mein Ziel war, so lange als möglich bei den Foxes zu bleiben und Stammspieler zu werden. Im Verlauf der Jahre habe ich versucht, immer mehr Verantwortung zu übernehmen, dafür habe ich hart gearbeitet und jetzt macht es sich bezahlbar. Mir ist aber bewusst, dass man nie aufhört zu lernen, hart zu arbeiten und ich bin bereit, so weiterzumachen wie ich es bisher gewohnt war“.

HCB/Vanna Antonello

Frank weiß genau, dass im Vergleich zum Vorjahr eine Kursänderung stattfinden muss: „Mit Sicherheit braucht es eine Umstrukturierung, ein bisschen frischen Wind, dazu müssen junge hungrige Spieler in die Mannschaft eingebaut werden, die in den nächsten Jahren uns „Senatoren” ersetzen sollen: es wird dieses Jahr unserer Aufgabe sein, das Fehlen von Toni (Bernard) auszugleichen. Ich freue mich, unter der Führung von Glen Hanlon zu arbeiten, denn er ist ein Coach mit immenser Erfahrung und wird uns sicher weiterhelfen können. In der neuen Saison braucht es vor allem Kontinuität, wir müssen auf dem Eis und auch außerhalb als geschlossenes Team auftreten“.

Nun einige Worte zur italienischen Nationalmannschaft, die Frank als Kapitän angeführt hat: „Schlussendlich haben wir eine gute Weltmeisterschaft bestritten”, so Frank, „leider haben wir nicht das gewünschte Ergebnis erreicht, es hat aber nicht viel gefehlt und wir trauern heute noch dem Spiel gegen Frankreich nach: wir haben aber Vorwärtsschritte gemacht und wir wollen und müssen uns in Zukunft besser präsentieren“.

Zum Schluss noch ein Kommentar zum ICE Neuling Asiago: „Mit drei Mannschaften in der ICE zu spielen ist eine große Chance für das italienische Eishockey, jungen talentierten Spieler die Möglichkeit zu geben, sich zu verbessern und internationale Erfahrung zu sammeln. Was mich betrifft, habe ich bis jetzt noch nie die Gelegenheit gehabt, in einem offiziellen Match gegen Asiago zu spielen, daher wird es eine neue Herausforderung für uns Spieler auf dem Eis und auch für das Publikum sein“.

Weitere Einzelheiten über Daniel Frank unter: https://www.eliteprospects.com/player/99492/daniel-frank

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Daniel Frank zum „Zehnten“ im Trikot der Foxes"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 20 h

…wir wollen Daniel Frank zum Kapitän der Füchse…
🦊

brunner
brunner
Universalgelehrter
8 Tage 11 h

Ein Wechsel würde auch mal gut tun…

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 5 h

…wollen die scoutfaulen Pusterer den auch abwerben?…

wpDiscuz