Fischnaller verpasst Medaille knapp

David Gleirscher rodelt zu Olympia-Gold

Sonntag, 11. Februar 2018 | 14:47 Uhr

Rodler David Gleirscher hat die Sensation perfekt gemacht und ist im olympischen Kunstbahnbewerb in Pyeongchang/Alpensia zu Gold und damit Österreichs erster Medaille bei diesen Spielen gerast. Der 23-jährige Olympiadebütant aus Tirol machte am Samstag im vierten und letzten Lauf noch zwei Plätze gut und verwies den US-Amerikaner Chris Mazdzer und den Deutschen Johannes Ludwig auf die Plätze.

Dominik Fischnaller aus Meransen hat am Sonntag eine Medaille nur knapp verpasst. Fischnaller, der zur Halbzeit auf Rang 11 lag, holte am Ende den undankbaren 4. Platz. Dabei fehlten im gerade mal 0,002 Sekunden auf den drittplatzierten Johannes Ludwig aus Deutschland, so Sportnews.bz.it.

Kevin Fischnaller, der zur Halbzeit noch auf Tuchfühlung mit den Medaillenrängen auf Platz 4 lag, musste sich schlussendlich mit dem 7. Platz begnügen.

Gleirscher, dessen bisher beste Weltcupplatzierung ein vierter Rang gewesen war, profitierte nicht nur von konstant starken Leistungen, sondern auch den Fehlern der Konkurrenz im Finish. Sowohl Mazdzer als auch der nach drei Läufen führende deutsche Doppelolympiasieger Felix Loch patzten, Gold-Favorit Loch musste sich schließlich mit Platz fünf zufrieden geben.

Gleirscher ließ auch die interne ÖRV-Konkurrenz klar hinter sich: Doppel-Weltmeister Wolfgang Kindl wurde Neunter, Reinhard Egger landete auf Platz 15.

 

 

 

Von: apa