Denifl heuer verletzungsbedingt noch ohne große Erfolge

Denifl-Team wird nach zwei Jahren aufgelöst

Montag, 27. August 2018 | 14:55 Uhr

Das irische Radteam Aqua Blue Sport von Stefan Denifl stellt nach zwei Jahren mit Saisonende seinen Rennbetrieb ein. Das gab der Rennstall aus der zweiten UCI-Kategorie, der heuer keine Grand-Tour-Einladungen erhalten hatte, am Montag bekannt.

Gespräche über die geplante Fusion mit einem anderen Team seien leider gescheitert, hieß es in einer Mitteilung. In dieser wurde auf die beachtlichen Erfolge hingewiesen, aber auch “fundamentale Fehler” und “Fehleinschätzungen” eingeräumt.

Denifl fuhr seit der Gründung für die Mannschaft des Geschäftsmannes Rick Delaney. In der Vorsaison sorgte er mit dem Sieg bei der Österreich-Rundfahrt und dem Gewinn einer Etappe bei der Spanien-Rundfahrt zwei der größten Teamerfolge. Heuer hat Denifl nach neuerlichen Knieproblemen im Frühjahr und einer Gehirnerschütterung unmittelbar vor der Ö-Tour im Juli noch keine Spitzenergebnisse vorzuweisen. Dementsprechend unsicher ist auch seine Nominierung für die Heim-WM in Innsbruck Ende September.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz