Nikola Jokic führte Denver Nuggets zum Sieg gegen Toronto

Denver Nuggets beendeten Torontos NBA-Siegesserie

Dienstag, 04. Dezember 2018 | 11:06 Uhr

Nach acht Siegen in Folge haben die Toronto Raptors in der National Basketball Association wieder einmal eine Niederlage kassiert. Das Ex-Team des Österreichers Jakob Pöltl unterlag den Denver Nuggets am Montag vor eigenem Publikum knapp mit 103:106. Trotz der fünften Niederlage im 25. Spiel sind die Kanadier in der laufenden NBA-Saison weiter das punktbeste Team.

Bei Denver war Nikola Jokic mit einem Triple-Double herausragend, er brachte es auf 23 Punkte – drei davon mit Freiwürfen in den letzten Sekunden des Spiels – 15 Assists und 11 Rebounds. Für die Nuggets war es der sechste Sieg nacheinander.

Die Golden State Warriors kehrten nach den beiden jüngsten Niederlagen mit einem 128:111-Erfolg bei den Atlanta Hawks auf die Siegerstraße zurück. Stephen Curry (30), Kevin Durant (28) und Klay Thompson (27) hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg des Titelverteidigers. Für Atlanta war es die dritte Niederlage en suite. Oklahoma City Thunder fügte den Detroit Pistons mit einem klaren 110:83 die erste Niederlage nach fünf Siegen in Folge zu.

Die Chicago Bulls waren am Montag nicht im Einsatz, trotzdem aber in den Schlagzeilen. Der Club trennte sich von Coach Fred Hoiberg und bestellte den bisherigen Assistenztrainer Jim Boylen zum Nachfolger.

NBA-Ergebnisse vom Montag: Detroit Pistons – Oklahoma City Thunder 83:110, Atlanta Hawks – Golden State Warriors 111:128, Brooklyn Nets – Cleveland Cavaliers 97:99, New York Knicks – Washington Wizards 107:110, Toronto Raptors – Denver Nuggets 103:106, Minnesota Timberwolves – Houston Rockets 103:91, New Orleans Pelicans – Los Angeles Clippers 126:129

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz