Die Bozner setzen auf drei Duos

Der Athletic Club 96 tritt beim “Finale Oro” in Jesolo an

Mittwoch, 23. September 2015 | 19:41 Uhr

Bozen – Am kommenden Samstag und Sonntag wird in sechs italienischen Städten die Finalrunde der Mannschaftsitalienmeisterschaft ausgetragen. Dabei 1.800 Athleten von 144 verschiedenen Teams gegeneinander an. Bei der Titelentscheidung in Jesolo wird auch der Athletic Club 96 aus Bozen mitmischen. 

Beim "Finale Oro 2015" sind folgende Mannschaften am: Atletica Firenze Marathon, Enterprise Sport & Service, Atletica Virtus CR Lucca, La Fratellanza 1874, Atletica Futura Roma, Atletica Biotekna Marcon, Athletic Club 96 Etschwerke AG, Atletica Studentesca CaRiRi, Atletica Brugnera Friulintagli, Atletica Cento Torri Pavia, Atletica Vicentina und Titelverteidiger Atletica Riccardi Milano.

“Unsere Mannschaft braucht den nationalen Vergleich nicht zu scheuen, wie der Punkterekord von 17.899 Zählern nach der regionalen Phase und der 8. Platz bei 150 teilnehmenden Teams beweisen", erklärt der Präsident des Bozner Vereins, Bruno Telchini. Er hat ein klares Ziel vor Augen: "Wir wollen einen Top-8-Platz belegen und so das Ticket für das ‘Finale Oro’ im nächsten Jahr lösen, ohne Umwege nehmen zu müssen. Das wäre das beste Ergebnis in der Geschichte des Athletic Club 96 bei nationalen Vereinsmeisterschaften. Allerdings treffen wir in Jesolo auf starke Konkurrenten."

Die Bozner setzen auf drei Duos

Der Athletic Club muss an der Adriaküste allerdings ohne den verletzten Paolo Dal Molin auskommen, dafür sollen allerdings andere Athelten in die Bresche springen. Ihr Ziel wird es sein, sich in den 20 Wettkämpfen unter die besten Acht zu mischen, denn nur dann gibt es Punkte für die Mannschaftswertung. Zudem ist es jedem Verein erlaubt, in vier Disziplin jeweils zwei Athleten an den Start zu schicken, dafür muss auf ebensoviele Disziplinen verzichtet werden. Der Athletic Club wird diese Optioni in drei Bewerben nutzen: Squillace und Juarez gegen über 200 Meter an den Start, Machmach und Juarez über 400 Meter und Bramafarina und Kapitän Putzu treten im Weitsprung an. Ausgelassen werden die 100 Meter, 100 Meter Hürden und der Hochsprung.

“In Abwesenheit von Dal Molin ist sicherlich der 22-jährige Leonardo Dei Tos unser Hoffnungsträger. Er ist amtierender Hallen-Italienmeister über 5 Kilometer Gehen und Vize-Italienmeister über 10 Kilometer. Doch auch Diskuswerfer Compagno, 400-Meter-Läufer Juarez, 800-Meter-Starter Machmach und Hindernisläufer El Kounia haben durchaus Podiumsambitionene", so Telchini abschließend.

Die Mannschaft des Athletic Club 96 in Jesolo:

200m: Fabio Squillace und Isalbet Juarez

400m: Isalbet Juarez und Abdessalam Machmach

800m: Abdessalam Machmach

1500m: Daudi Makalla

5000m: Daudi Makalla

3000 Hindernis: Soufiane El Kounia

10km Gehen: Leonardo Dei Tos

400 Hürden: Angelo Lella

Weit: Alessandro Bramafarina und Pierluigi Putzu

Dreisprung: Fabio Buscella

Stab: Manfred Menz

Kugel: Marco Dodoni

Diskus: Daniel Compagno

Speer: Hubert Göller

Hammer: Michele Ongarato

4x100m: Gabriele Buttafuoco, Alessandro Monte, Fabio Squillace, Gualtiero Bertolone

4x400m: Abdessalam Machmach, Raffaele Fusaro, Marco Palmieri, Isalbet Juarez

Von: ©lu

Bezirk: Bozen