Tiago Ferreira und Maria Cristina Nisi gewinnen den KronplatzKing MTB Marathon 2019

Der Kronplatz hat ein neues Königspaar

Sonntag, 21. Juli 2019 | 18:28 Uhr

St. Vigil in Enneberg – Weder die 73 km Länge noch die 3250 Höhenmeter waren imstande, den Siegeswillen des Portugiesen Tiago Ferreira, Biker Jahrgang 1988 und amtierender Europameister, zu zähmen. Durch eine konstante Leistung, nach der ersten Zwischenzeit immer in Führung und trotz eines Speichenbruches am Rad, konnte er sich gegenüber seinen hochkarätigen Gegnern durchsetzen, um als neuer König des Kronplatz gekrönt zu werden. Mit einer Rennzeit von 3:48.50 hat Ferreira als erster das Ziel am Kronplatzgipfel auf 2.275 Metern Höhe erreicht und seinen engsten Verfolger, den ehemaligen Europameister Aleksei Medvedev (RUS) als Zweiten um +1.56 distanziert. Den dritten Platz sicherte sich der Vorjahres-Vierte Frans Claes aus Belgien mit +2.29 Rückstand auf den König der langen Distanz.

Die Rangliste der besten Zehn wird vervollständigt durch Mattia Longa (+4.14), Cristian Cominelli (+5.06), José Dias (+7.06), Daniele Mensi (+7.56), Roel Paulissen (+9.13), Armin Dalvai (+10.17) und Markus Kaufmann (+11.12).

Beim King Marathon der Damen, welcher sehr umkämpft war und eigentlich Queen Marathon heißen sollte, konnte sich die Italienerin Maria Cristina Nisi am besten an die Rennbedingungen und an die neue Streckenführung anpassen, sodass sie schlussendlich als Erste über die Ziellinie fuhr. Nach dem Start um 8 h früh in St. Vigil, drückte die Athletin aus Grosseto dem Rennen ihren Stempel auf und wies bis zum Schluss ihre Verfolgerin und Vorjahressiegerin Esther Süss aus der Schweiz mit einem Abstand von +3.24 in die Schranken, ebenso die Dritte im Podest-Bunde, Chiara Burato vom Team Olimpia Cicli Andreis aus Verona (+10.17). Die neue Königin des Kronplatz 2019 heißt somit Maria Cristina Nisi, die bereits vor einigen Jahren dieses Rennen gewonnen hatte und unbedingt wieder auf dem Thron sitzen wollte. Zu den Top 10 gehören weiters Milena Cesnakova (+19.43), Elisabeth Steger (+24.45), Debora Piana (+31.46), Katrin Schwing (+43.40), Anna Urban (+50.42), Nicoletta Ferrero (+1:06.47) und Franziska Tanner (+1:26.14).

In diesem Jahr haben die 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den KronplatzKing MTB Marathon auf einem stark veränderten Kurs erlebt, bei dem die Gegend um La Val-Wengen stärker mit einbezogen wurde. Hinter dem Ritjoch wurden die Weiler Biei und Runch durchquert und über die 20 Prozent steile und mit 250 Höhenmetern zu Buche schlagenden Forcela da Cians ist der Troß wieder auf die Originalstrecke zurückgekehrt. Dafür wurde der Teil auf der Nordseite des Kronplatzes in Richtung Reischach verkürzt. Mehr Panorama also und weniger Waldpassagen, so die Devise beim KronplatzKing 2019.

Bei den Herren heißt der Thronanwärter der Auflage 2019 Peter Menghetti und kommt aus Riolo Terme bei Ravenna. Mit einer Gesamtzeit von 2:41.55 hat er die 49 km mit insgesamt 2.130 Höhenmetern als erster bewältigt und sich somit den Sieg und den Titel des Kronplatz Price gesichert. Als Zweiter und Dritter auf der kurzen Distanz haben sich Michael Mayer aus Österreich mit +2.00 Rückstand und Michele Zordan aus Valdagno bei Vicenza mit +4.10 Rückstand klassiert.

Zum Prinzen gehört auch eine Prinzessin und die heißt genauso wie im letzten Jahr Klara Ursch und kommt aus Tscherms bei Meran. Die Athletin aus dem Burggrafenamt konnte sich von Beginn an an die Spitze setzen und verwies ihre Konkurrentinnen Katrien Geuens aus Belgien und Alexandra Oberhollenzer aus Mühlwald im Tauferer Ahrntal auf die Ehrenplätze. Den Sieg holte sich Ursch in einer Zeit von 3:31.19 und distanzierte ihre Podestrivalinnen um +10.09 und +13.15.

Der KronplatzKing 2019 mit seinen Streckenvarianten King Marathon und Prince Classic ist bei wechselnden Wetterbedingungen für die Athleten über die Bühne gegangen: Frühnebel nach nächtlichen Gewittern, Sonnenschein, vereinzelte Wolken und kurze Schauer am Nachmittag.

ERGEBNISÜBERSICHT:

KING MARATHON 73 km – 3.250 m+

1 Tiago Ferreira POR DMT Racing Team 3:48.50
2 Aleksei Medvedev RUS ASD Cicli Taddei 3:50.47 (+1.56)
3 Frans Claes BEL Loving Hut MTB 3:51.20 (+2.29)

1 Maria Cristina Nisi ITA New Bike 2008 4:44.28
2 Esther Süss SUI BikErich 4:48.03 (+3.24)
3 Chiara Burato ITA Olimpia Cicli Andreis 4:54.55 (+10.17)

PRINCE CLASSIC 49 km – 2.130 m+

1 Peter Menghetti ITA Team Bike Innovation 2:41.55
2 Michael Mayer AUT CGO Xentis Racing 2:43.55 (+2.00)
3 Michele Zordan ITA Metallurgica Veneta 2:46.05 (+4.10)

1 Klara Ursch ITA Cermes BZ 3:31.19
2 Katrien Geuens BEL Bike Inn Herentals 3:41.28 (+10.09)
3 Alexandra Oberhollenzer ITA RH Racing Team 3:44.34 (+13.15)

Alle Ergebnisse im Detail unter:
https://www.datasport.com/live/search/?racenr=21748

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz