Schwazer stellt Biografie vor

„Der Sport hat mir mehr gegeben als genommen“

Mittwoch, 05. Oktober 2022 | 16:36 Uhr

Bozen/Kalch – Spitzensportler Alex Schwazer hat heute in Bozen die deutsche Ausgabe seiner Biografie mit dem Titel „Das Ziel im Blick“ vorgestellt. Dabei zog er vor der anwesenden Presse Bilanz über seine Karriere und sein bisheriges Leben.

„Der Sport hat mir mehr gegeben, als er mir genommen hat“, erklärt der Geher aus Kalch laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa. Als Athlet sei er über die eigenen Erwartungen hinausgegangen. Sein Ziel seien stets die Olympischen Spiele gewesen, doch er habe mehr erreicht.

2008 gewann Schwazer Gold bei den Olympischen Spielen in Peking. Bestimmte Erfahrungen hätten ihn allerdings mehr wachsen lassen als seine Siege. Dafür sei er dankbar, meinte Schwazer. „Man will immer Sieger sein, doch auch von Niederlagen kann man lernen“, betonte er.

In Zusammenhang mit dem langwierigen Gerichtsverfahren rund um seine Dopingprobe meinte Schwazer, dass die Mühen letztlich zu einem guten Ergebnis geführt hätten – allerdings sei es sein Ziel gewesen, wieder an den Rennen teilzunehmen.

Seit mehreren Jahren trainiert der 37-Jährige nun Geher im Amateursportbereich. „So kann ich dem Sport treu bleiben, auch wenn ich wegen meiner Disqualifizierung viele Verbote einhalten muss. So darf ich etwa keine Profisportler trainieren, ich darf nicht an Wettkämpfen teilnehmen und ich darf Sportplätze nicht betreten. Trotzdem habe ich eine Rolle gefunden, die mir zusagt“, erklärte Schwazer. Der Sport lehre jemanden, niemals aufzugeben und sich auch Schwierigkeiten zu stellen.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz