Joachim Löw sieht Aussagen als Affront gegen Spieler

DFB-Teamchef Löw reagierte scharf auf Wagners Kritik

Freitag, 18. Mai 2018 | 16:47 Uhr

Mit ungewohnter Deutlichkeit hat Trainer Joachim Löw auf die Kritik von Sandro Wagner nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert. Wagner stelle “manche dar, die bei uns schon ewig spielen, die bei uns zu den Führungsspielern gehören, wie wenn sie so ausgemachte Vollidioten wären und nur noch deswegen bei uns sind, weil sie nicht ihre Meinung sagen”, sagte Löw.

Der ehemalige Austria- und FC-Tirol-Coach zeigte am Freitag gegenüber Sky jedoch auch Verständnis für Wagners Frust. “Ich kann auch ein Stück weit nachvollziehen, dass er enttäuscht ist. Aber ich fand die Reaktion ein Stück weit überzogen, auch den Rücktritt und die Gründe”, meinte Löw.

Wagner vom FC Bayern München hatte als Konsequenz nach seinem Aus für die WM in Russland am Mittwoch kurzerhand seine Karriere in der Nationalmannschaft beendet. “Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse”, hatte Wagner gesagt. Der 30-jährige Stürmer war von Löw nicht in das vorläufige Aufgebot für das Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland berufen worden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "DFB-Teamchef Löw reagierte scharf auf Wagners Kritik"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
buggler
buggler
Grünschnabel
30 Tage 19 h

wichtig ist dass genug erdogan fans in der mannschaft sind

xXx
xXx
Tratscher
30 Tage 17 h

Die beste Werbung hat ja der DFB ind die deutschen Medien selber gemacht, hätten die das Medial nicht so breitgetreten, hätte es kaum jemand mitbekommen.
Und mal ganz nebenbei, warum soll sich ein Spieler mit Türkischen Pass und Wurzeln nicht mit seinem Presidenten treffen (egal ob wir den mögen oder nicht) mit Muddi Merkel müssen die sich ja auch treffen und ob die soviel besser ist, das wär noch zu hinterfragen 😉

enkedu
enkedu
Kinig
30 Tage 19 h

da hat Löw Recht. Soll er es lassen wenn er nicht will. entscheiden tut der trainer, nicht Wagner.

xXx
xXx
Tratscher
30 Tage 17 h

und Wagner MUSS alles machen was Löw sagt? Wenn Wagner so denkt und das für ihn ein Grund ist tschüss zu sagen ist das auch sein Recht.
Im Prinzip ist es mir Wurscht, bin weder Deutschland-, noch Bayern- oder Wagner Fan aber der DFB spielt sich auf alls ob sie die allmächtigen Götter wären.

brunner
brunner
Superredner
30 Tage 16 h

Wagner hat vollkommen Recht….lieber nimmt er drittklassige Spieler mit als fähige Leute….wieso wurde eigentlich ein Meier von Eintracht Frankfurt über Jahre nie nominiert obwohl er Torschützenkönig in der Bundesliga war?!

guenne
guenne
Grünschnabel
30 Tage 16 h

Einen Bayern-Spieler nicht in die Nationalelf zu nominieren ist ja schlimmer als Mayestätsbeleidigung.😂😂

OAE
OAE
Grünschnabel
30 Tage 14 h

Immerhin brauchn sich die gonzn Italo Fans im Forum huier ieberhaupt koane Gedankn ieber Nominierungen zu mochn… 🤣😝

lenzibus
lenzibus
Tratscher
30 Tage 14 h

Fußball ist sowieso unintresant,da werden die Spiele ja alle gekauft!

wpDiscuz