Der Serbe ist in einer guten Form

Djokovic in Eastbourne locker weiter

Donnerstag, 29. Juni 2017 | 23:01 Uhr

Der Abstecher von Novak Djokovic zum Wimbledon-Vorbereitungsturnier in Eastbourne hat sich für den Serben zumindest in punkto Matchpraxis und Selbstvertrauen gelohnt. Am Donnerstag zog der 30-Jährige bei diesem Rasen-Event durch einen 6:2,7:6(9)-Sieg gegen den US-Amerikaner Donald Young in das Halbfinale ein. Der “Djoker” bestreitet erstmals seit 2010 wieder vor Wimbledon ein Rasen-Turnier.

“Das ist die Art von Match-Vorbereitung, die ich mir erwartet hatte”, sagte Djokovic, nachdem er auch ein paar kritische Momente im Spiel überstand. “Ich bin froh, dass mir das geglückt ist.” Der 30-Jährige ist nach seiner Viertelfinalniederlage bei den French Open gegen den Niederösterreicher Dominic Thiem erstmals seit März 2011 aus den Top zwei gefallen, ist nur noch Weltranglisten-Vierter. In Wimbledon wird der dort dreifache Gewinner aber als Nummer zwei gesetzt sein.

Sehr erfolgreich verlief bei den Damen der Tag für Lokalmatadorin Johanna Konta. Zunächst eliminierte sie die lettische Paris-Triumphatorin Jelena Ostapenko 7:5,3:6,6:4 und schaltete danach im Viertelfinale auch noch Angelique Kerber mit 6:3,6:4 aus.

Die Deutsche überlebt aber einmal mehr knapp als Weltranglistenerste. Diesmal ist das durch eine 7:5,4:6,1:6-Niederlage der Rumänin Simona Halep gegen die Dänin Caroline Wozniacki bedingt. Schon bei den French Open war Halep nur einen Sieg vom Vorstoß auf den Weltranglisten-Thron entfernt, verlor aber das Finale eben gegen Ostapenko. Karolina Pliskova wiederum hätte in Paris Kerber bei einem Halbfinalsieg gegen Halep abgelöst. In Eastbourne steht die Tschechin ebenfalls im Halbfinale.

Von: APA/dpa/ag.