Djokovic musste sich gegen Halys strecken, siegte aber

Djokovic mit viel Mühe ins Adelaide-Viertelfinale

Donnerstag, 05. Januar 2023 | 14:35 Uhr

Novak Djokovic hat am Donnerstag mit einiger Mühe das Viertelfinale von Adelaide erreicht. Der topgesetzte Serbe lag gegen den Franzosen Quentin Halys im ersten Satz schon mit 2:5 zurück, setzte sich aber noch mit 7:6(3),7:6(5) durch. Djokovic trifft beim Vorbereitungsturnier für die Australian Open (16. bis 29.1.) nun auf den Kanadier Denis Shapovalov.

“Ich gratuliere ihm für eine großartige Qualität und starken Kampf. Er hat heute wie ein Top-Ten-Spieler gespielt”, sagte der 35-jährige Djokovic über Halys, der im Ranking auf Platz 64 liegt. Gegen Shapovalov hat er alle sieben bisherigen Aufeinandertreffen gewonnen.

Der “Djoker” hat nun in Australien 31 Matches en suite gewonnen, im Vorjahr hatte er nach einer Einreise-Posse das Land wegen seines Geimpftenstatus wieder verlassen müssen.

Djokovic reagiert später gelassen auf die Nachricht, dass er wegen seiner Impfweigerung sehr wahrscheinlich die ATP-Turniere im März in Indian Wells und Miami verpassen wird. “Nun, wenn es offiziell ist, dann ist es so. Ich meine, was kann ich tun? Nichts. Das ist alles. Ihr kennt meine Haltung. Es ist, wie es ist”, sagte der 21-fache Grand-Slam-Sieger.

Anders als Australien, wo Djokovic ein Jahr nach seiner Ausweisung aktuell in Adelaide und ab dem 16. Jänner auch wieder bei den Australian Open antreten darf, gilt für die USA weiterhin die vollständige Impfung gegen das Coronavirus als Einreisevoraussetzung. Durch die jüngste Verlängerung dieser Vorschrift für ausländische Bürger bis zum 10. April dürfte Djokovic ohne Impfung für die Turniere in Indian Wells (ab 6. März) und Miami (ab 20. März) nicht in die USA einreisen. Djokovic hatte schon 2022 in Indian Wells, Miami und bei den US Open wegen seiner Impfweigerung nicht antreten können.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz