Jewgenij Ustjugow während der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi

Dopingverdacht gegen prominente russische Biathleten

Donnerstag, 30. August 2018 | 15:38 Uhr

Die Internationale Biathlon-Union (IBU) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass vier russische Athleten unter Dopingverdacht stehen. Namen wurden keine genannt, Russlands Verband und die betroffenen Sportler seien aber bereits informiert haben. Laut russischen Medienberichten sollen neben zwei unbekannteren Athleten auch die Olympiasieger Swetlana Slepzowa und Jewgenij Ustjugow betroffen sein.

Slepzowa holte 2010 in Kanada Olympia-Gold mit der russischen Staffel. Ustjugow gewann damals den Massenstart und siegte vier Jahre später bei den Heimspielen in Sotschi mit der Staffel.

Die vier verdächtigen Athleten haben laut IBU gegen Anti-Doping-Regeln verstoßen und nun zwei Wochen Zeit, eine Stellungnahme zu den vorgeworfenen Vergehen abzugeben.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Dopingverdacht gegen prominente russische Biathleten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 9 Tage

Dieser Prozess wird sich leider über viele Jahre erstrecken und am Ende im Sand verlaufen. Die Verantwortung für den Einsturz erstreckt sich über Jahrzehnte und verteilt sich auf unzählige Personen. Autostrade SpA und Staatsministerien werden sich systematisch die Schuld gegenseitig zuweisen. Dies wird auch recht einfach sein, wenn man bedenkt, dass verantwortliche Ingenieure sowohl für die eine, als auch für die andere Seite tätig waren. Kontrollierte und Kontrollierer saßen also oft im selben Boot!

wpDiscuz