Auch Lukas Hofer wird Fünfter

Dorothea Wierer in Verfolgung von Nove Mesto Fünfte

Samstag, 13. März 2021 | 18:10 Uhr

Biathletin Dorothea Wierer hat am Samstag in der Weltcup-Verfolgung von Nove Mesto Rang fünf belegt. Den Sieg sicherte sich zum bereits zwölften Mal in diesem Winter die Norwegerin Tiril Eckhoff, die in Tschechien auch schon den Sprint für sich entschieden hatte. Damit wird Eckhoff mit großer Wahrscheinlichkeit den Gesamtweltcup gewinnen, drei Rennen stehen noch aus, allerdings gibt es vier Streichergebnisse zu berücksichtigen.

Eckhoff gewann mit einem Fehlschuss überlegen vor der Weißrussin Dschinara Alimbekawa und der Deutschen Franziska Preuß.

Im Männer-Rennen erreichte Lukas Hofer ebenfalls Rang fünf. Neuerlich siegreich war Franzose Quentin Fillon Maillet. Der Sprintgewinner feierte acht Sekunden vor dem von Position neun gestarteten Weltcupspitzenreiter Johannes Thingnes Bö seinen dritten Saisonerfolg.

Am Sonntag stehen die Single- und Mixedstaffelbewerbe auf dem Programm. Kommende Woche folgt noch das Saisonfinale in Östersund.

Von: apa

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Dorothea Wierer in Verfolgung von Nove Mesto Fünfte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jo73
Jo73
Superredner
30 Tage 19 h

Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum die italienischen Sportler immer überdimensionale Triccolore auf ihren Sportsachen haben müssen oder wollen (wie bei Doro) bis hin zu „i love italia“ Sprüche …..
Ist ja wirklich schön, wenn jemand sein „Heimatland“ liebt, aber muss es immer gleich so überdimensional sein? 
Stell mir immer vor, wenn wir deutsche diesen Nationalstolz so in die Welt tragen würden, was müssten wir uns anhören, in Italien ist’s anscheinend en Vogue

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
30 Tage 17 h

Italien hat seit der Einigung Komplexe. Weil es im Grunde kein geeintes Italien gibt, was allein schon das Nord-Süd-Gefälle zeigt. Und was es nicht gibt, aber geben sollte, wird stets übergross artikuliert. So auch mit den ital. Farben, die etwas zeigen und betonen sollten, was es nicht gibt.

DAICH
DAICH
Tratscher
30 Tage 15 h
Das fragt sich die Welt im umgekehrten Sinn, weshalb wir Deutschen 75 Jahre nach dem Krieg und seither stetig in Frieden mit unseren Nachbarn lebend, nicht den Mut aufbringen ,, GESUNDEN,, Nationalstolz ( ohne Kriegs- und Hetzallüren) zu präsentieren, deshalb ist das die komplett falsche Frage!@ Joe Jede Nation hat Dreck am Stecken ! Mein Schwager in den USA- bewusst darüber, dass die Indigenen bekämpft ( fast gar ausgerottet wurden) und er es auch wirklich bedauerlich und schandhaft findet, hat trotzdem , wie viele andere US- Bürger auch , die absolut nicht ignorant mit ihren geschichtl. Verfehlungen umgehen, selbstverständlich die… Weiterlesen »
DAICH
DAICH
Tratscher
30 Tage 15 h

Letztendlich ist das unser Problem, wenn wir uns nicht über unsere Geschichte hinwegsetzen und einen gesunden Nationalstolz entwickeln und lieber jammern bzw hinterfragen wir ( die Einzigsten ) die das nicht hinbekommen ( alle anderen Nationen schon) warum die so nationalstolz sind !
Wenn wir natürlich bereits bei uns in Germanistan vor einem Türken , der selbst seine🇹🇷 Fahne in der Hand hält uns als N…..beschimpfen lassen nur weil wir unsere 🇩🇪Fahne auch grad in der Hand halten, dann ist da was ganz arg schief gelaufen und machen uns selbst zu Opfern im eigenen Land! Unser Problem!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Jo73
Ja, Jo73, so ist das mit/bei den Deutschen.
Übrigens, noch bis letzte Saison trat Frau Wierer im Rennen optisch immer als Italienerin auf. Wundert mich, dass Sie auf einmal wieder Südtirolerin ist.

DAICH
DAICH
Tratscher
30 Tage 5 h

@PeterSchlemihl

Sicherlich , soweit man als Nichtitaliener urteilen kann/ darf und Italien von vielen Besuchen her kennt, ist die Nord- Süd- Kombination bestimmt nicht die Allerglücklichste, aber den Italienern deswegen einen ( tiefsitzenden) Komplex einzureden …..anstatt , dass wir in Deutschland mit einer Selbstverständlichkeit das Thema Nationalstolz anzugehen und nicht neidisch auf den Stolz der Anderen blicken und wenn man selbst nicht stolz ist ( sein kann , wie auch immer) den Stolz Anderer runterzureden.

mandorr
mandorr
Superredner
30 Tage 21 h

Super gekämpft, grossartige Leistung unserer Biathleten!!!

Zugspitze947
30 Tage 9 h

Die Trauben hängen hoch für die Italo Truppe 🙁

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
30 Tage 7 h

Zum Glück war die Piste soo leicht

wpDiscuz