Überraschendes Heimdebakel für Dortmund gegen Rangers

Dortmund vor Europa-League-Aus, auch Barcelona muss zittern

Donnerstag, 17. Februar 2022 | 23:03 Uhr

Borussia Dortmund steht bereits im Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League vor dem Aus. Der BVB kassierte am Donnerstag im Hinspiel gegen die Glasgow Rangers eine überraschende 2:4-Heimniederlage und muss damit in der Retourpartie in einer Woche eine Aufholjagd hinlegen. In einer unangenehmen Situation befindet sich auch der FC Barcelona nach einem Heim-1:1 gegen Napoli. RB Leipzig und Real Sociedad trennten sich 2:2.

In Dortmund sorgten James Tavernier (38./Elfmeter) und Alfredo Morelos (41.) für eine 2:0-Pausenführung der Gäste, für die nach dem Seitenwechsel noch John Lundstram (49.) und Dortmunds Dan-Axel Zagadou (54.) per Eigentor scorten. Tore von Jude Bellingham (51.) und Raphael Guerreiro (82.) waren für den ohne den verletzten Erling Haaland angetretenen Bundesligisten zu wenig.

Barcelona geriet im Camp Nou gegen den Serie-A-Dritten Napoli durch Piotr Zielinski (29.) in Rückstand. Mehr als der Ausgleich dank eines Elfmeters von Ferran Torres (59.) gelang den Katalanen nicht mehr.

Auch Leipzig erreichte vor eigenem Publikum nur ein Unentschieden. Nach Toren von Christopher Nkunku (30.) und Emil Forsberg (82./Elfmeter) beziehungsweise Robin Le Normand (8.) und Mikel Oyarzabal (64./Elfmeter) brachte das Duell mit Real Sociedad ein 2:2. Konrad Laimer wurde bei den Gastgebern in der 63. Minute ausgewechselt.

Sheriff Tiraspol besiegte Braga 2:0, Betis Sevilla gewann bei Zenit St. Petersburg 3:2. Heimerfolge gab es für den FC Sevilla (3:1 gegen Dinamo Zagreb), Atalanta Bergamo (2:1 gegen Olympiakos Piräus) und den FC Porto (2:1 gegen Lazio Rom).

Von: apa