Dritter Weltcupsieg für Sofia Goggia

Drei Italienerinnen in Damen-Abfahrt voran

Sonntag, 14. Januar 2018 | 12:40 Uhr

Die italienischen Ski-Damen haben am Sonntag einen Dreifachsieg gefeiert. Sofia Goggia gewann die auf verkürzter Strecke durchgeführte Abfahrt in Bad Kleinkirchheim vor Federica Brignone und Nadia Fanchini, das Trio sorgte damit für ein Novum in der Weltcup-Geschichte. Für Goggia ist es der dritte Weltcup-Sieg.

Das Resultat ließ bei langjährigen Beobachtern des Weltcups Erinnerungen an die 1970er-Jahre wach werden. Damals gaben zwischenzeitlich die italienischen Männer den Ton an und lieferten ähnliche Ergebnisse, 1974 gab es etwa einen Fünffachsieg im Riesentorlauf von Berchtesgaden. Journalisten prägten den Begriff “valanga azzurra” (blaue Lawine) für das italienische Team.

Für die Südtirolerinnen verlief das Rennen dagegen nicht zufriedenstellend: Hanna Schnarf schaffte es zwar ins Ziel, hatte aber 2,67 Sekunden Rückstand und musste sich mit Platz 24 zufrieden geben. Anna Hofer landete an 31. Stelle, während Nicol Delago und Verena Stuffer ausgeschieden sind, berichtet sportnews.bz.it.
FIS Weltcup der Damen in Bad Kleinkirchheim

1. Sofia Goggia (ITA) 1.04,00 Minuten
2. Federica Brignone (ITA) +1,10 Sekunden
3. Nadia Fanchini (ITA) +1,45
4. Tiffany Gauthier (FRA) +1,59
5. Tina Weirather (LIE) +1,741
6. Jasmine Flury (SUI) +1,85
7. Michelle Gisin (SUI) +1,85
8. Anna Veith (AUT) +2,03
9. Spehanie Venier (AUT) +2,06
10. Marta Bassino (ITA) +2,08

24. Hanna Schnarf (ITA/Olang) +2,67
31. Anna Hofer (ITA/Steinhaus) +3,41
u.a. out: Nicol Delago (Wolkenstein), Verena Stuffer (St. Christina)

 

Von: apa