Nastase ist auch als Zuseher gesperrt

Drei Jahre Sperre für Nastase für offizielle ITF-Funktionen

Freitag, 21. Juli 2017 | 15:59 Uhr

Der rumänische Fed-Cup-Kapitän, der frühere Star Ilie Nastase, ist wegen der Vorfälle beim Fed Cup im vergangenen April zwischen Rumänien und Großbritannien bis Ende 2020 von offiziellen Tätigkeiten bei ITF-Teambewerben gesperrt worden. Zudem darf der 71-Jährige bis Ende 2018 keinem ITF-Teambewerb auch nur als Zuschauer beiwohnen.

Die hat der Internationale Tennisverband am Freitag bekannt gegeben. Nastase hatte sich u.a. “äußerst unangemessen und rassistisch” zum ungeborenen Baby von Serena Williams ausgedrückt und mit unrühmlichen Aussagen “sexueller Natur” gegenüber Anne Keothavong, der Kapitänin des britischen Teams, entsetzt. Weiters wurden missbräuchliche und drohende Aussagen gegenüber einem akkreditierten Pressevertreter und weitere böse Kommentare zu Offiziellen und Mitgliedern des britischen Teams aufgelistet.

Beim Fed-Cup-Spiel in Constanta war der 71-jährige rumänische Teamchef im Spiel gegen Großbritannien zudem des Stadions verwiesen worden. Mit heftigen Worten hatte er vor allem gegen die britische Spitzenspielerin Johanna Konta gelästert, die danach auf dem Platz in Tränen ausbrach. Nastase muss zudem eine Strafe in Höhe von 10.000 Dollar zahlen. Er und der rumänischen Tennisverband haben nun 21 Tage für eine Berufung.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Drei Jahre Sperre für Nastase für offizielle ITF-Funktionen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
26 Tage 4 Min

Armer Sport,nur mehr Korruption und Absahne,grauenhaft und ekelhaft!😡

wpDiscuz