Das Ahmad Bin Ali Stadion in Ar-Rayyan

Drei offizielle Todesfälle auf WM-Stadionbaustellen

Dienstag, 25. Oktober 2022 | 08:32 Uhr

Auf den Stadionbaustellen im WM-Gastgeberland Katar sind Angaben des Organisationskomitees zufolge während der Arbeitszeit der vergangenen Jahre bei Unfällen drei Menschen gestorben. Das bestätigte die FIFA gut einen Monat vor dem Start des Turniers der Deutschen Presse-Agentur.

Es seien 37 weitere Todesfälle registriert worden, diese Arbeiter seien nicht während ihrer Tätigkeit auf den Baustellen gestorben. Das Organisationskomitee stuft diese Fälle deshalb als “Non-Work-Related Deaths” ein – als Todesfälle, die nicht unmittelbar mit der Arbeit zu tun hätten.

Im Verlauf der vergangenen Jahre seit der WM-Vergabe im Dezember 2010 wurden Tausende tote Arbeiter in Katar medial kolportiert. Das Emirat kritisiert an dieser Darstellung, dass die Todesfälle nicht differenziert dargestellt würden und verweist auf zahlreiche Reformen. Diese wiederum werden von Menschenrechtsorganisationen kritisiert. Amnesty International und Human Rights Watch fordern zudem die Einrichtung eines Entschädigungsfonds.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Drei offizielle Todesfälle auf WM-Stadionbaustellen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 10 Tage

Wie kann man sich nur für ein solches Land als Austragungsort einer WM entscheiden. Die FIFA ist mit Schuld an all diesen Toten und sie muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dass Geld vor Menschenleben geht. Die Menschenwürde in einem Gastgeberland scheint sie ohnehin nicht zu interessieren, genausowenig wie das IOC. Habe tiefen Respekt vor all jenen, die solche Spiele boykottieren, weil ihr Herz das Feiern auf Kosten anderer nicht mittragen kann!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

Ja, du hast Recht, jedes Todesopfer ist eines zu viel! Katar als Austragungsort, indiskutabel!
Das Rekrutieren billiger Arbeitskräfte genauso!
Aber, Arbeitsunfälle passieren nun mal. Gerade bei Größenordnungen diesen Ausmaßes.
In einem irrst du, die EM wird “gefeiert” wue jede andere. Glaube kaum, dass es da große Unterschiede geben wird.
The Show must go on!

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 10 Tage

Ich werde, und das sage ich hier ganz öffentlich, die Spiele illegal streamen.
Ich werde kein einzigen Cent in die Richtung dieses Sklavenhalterstaates schicken.

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

die einen reden von tausenden toten die offiziellen von 3. was stimmt nun?

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@l OneManArmy l…das ist ja sehr konsequent 🤣🤣🤣. Glaubst Du im Ernst, dass die Streaming Dienste ihr “Bildmaterial” geschenkt bekommen ??

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

messe bozen….. wenn ich mich recht erinnere 4 Tote ….

6079_Smith_W
1 Monat 10 Tage

#boycottqatar

AwiaSenfDrau
AwiaSenfDrau
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Boikott!!

Renras
Renras
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Blutspiele, moderne Sklaverei, Korruption… eine Schande was hier passiert.

rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 10 Tage

alle reden von nachhaltigkeit, ressourcen sparen usw….dann werden stadien für zig- millionen gebaut zur einmaligen benutzung….winterolympiaden in der wüste……einfach nur krank krank krank……sonst sind ja alle so gscheid, informiert, gebildet……warum wird sowas zugelassen und toleriert????
ach ja, geld😵‍💫😵‍💫

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Wer war das gleich nochmal mit den “selber gefälschten” Statistiken 🤣🤣🤣 ???

wpDiscuz