Sieg und Niederlage für Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig

Durchwachsener EM-Auftakt für ÖVV-Damen

Dienstag, 17. Juli 2018 | 21:01 Uhr

Österreichs Beach-Volleyball-Damen Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig haben am Dienstag nach der Auftakt-Niederlage bei der EM in den Niederlanden den ersten Gruppensieg geschafft. Die Steirerinnen besiegten im zweiten Spiel in Utrecht die Schweizerinnen Laura Caluori/Dunja Gerson mit 2:1 (15,-17,14). Das Duo hat damit die Aufstiegschance in die EM-Zwischenrunde gewahrt.

In der ersten Partie in Pool E zogen die als Nummer zwölf gesetzten ÖVV-Damen gegen die Spanierinnen Angela Lobato/Amaranta Fernandez mit 0:2 (-16,-21) den Kürzeren. Am Mittwoch geht es für Schützenhöfer und Plesiutschnig im letzten Gruppen-Spiel gegen die Schweizerinnen Nina Betschart/Tanja Hüberli.

Clemens Doppler und Alexander Horst haben indes ihr zweites EM-Spiel verloren. Die Vize-Weltmeister von 2017 mussten sich in Rotterdam in Gruppe C den Russen Konstanin Semenow/Ilja Leschukow 0:2 (-19,-17) geschlagen geben. Am Donnerstag warten zum Abschluss der Gruppenphase die Polen Mariusz Prudel/Jakub Szalankiewicz.

Doppler/Horst liegen mit Sieg und Niederlage hinter Semenow/Ilja Leschuko auf Platz zwei der Tabelle. Die Sieger der acht Pools sind im Achtelfinale, die Zweiten und Dritten in der Zwischenrunde.

Das Gespann Tobias Winter/Julian Hörl musste ebenfalls die zweite EM-Niederlage hinnehmen. Nach dem 1:2 am Vortag gegen die Spanier Herrera/Gavira verloren die beiden in Utrecht gegen die Hausherren Christiaan Varenhorst/Jasper Bouter mit 0:2 (-19,-18). Das Duo trifft am Mittwoch im letzten Pool-Spiel auf die Franzosen Youssef Krou/Quincy Aye. Die Sieger der acht Pools sind im Achtelfinale, die zweit- und drittplatzierten Teams in der Zwischenrunde.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz