Foxes zum 2. Mal nach Sieg 2013/14 im EBEL-Finale

Zweiter Sieg in Wien: HCB schaltet Caps im Halbfinale aus

Montag, 02. April 2018 | 21:15 Uhr
Update

Wien/Bozen – Der Traum hat sich bewahrheitet. Der HCB Südtirol Alperia ist der erste Finalist der heurigen Erste Bank Eishockey Liga. Jenes Team, welches noch vor drei Monaten auf dem letzten Tabellenplatz und 40 Punkte hinter den Vienna Capitals lag, hat die Überflieger der Regular Season mit 4:1 in der Halbfinalserie aus dem Rennen geworfen. Der letzte entscheidende Erfolg gelang heute in Spiel 5 in der Erste Bank Arena: mit äußerstem Einsatz und mit viel Herz wurden die Hausherren, welche bis zur letzten Sekunde gekämpft haben, mit 2:1 besiegt. Das entscheidende Tor erzielte Luca Frigo, nachdem Monardo die Führung der Capitals durch Buck ausgeglichen hatte.

Wie erwartet, gaben die Capitals von Beginn an Vollgas und übten mit allen vier Linien enormen Druck aus, das Schussverhältnis von 17:2 für die Hausherren sagt alles aus. Die Foxes machten hinten dicht und lauerten auf sporadische Konter und waren gegen Ende des ersten Drittels zwei Mal nahe an einem Treffer: zuerst mit einem schnellen Gegenstoß von Sointu, sein Schuss prallte von der Querlatte auf die Torstange, dann hatte Lamoureaux mit einem knallharten Schuss von Halmo seine Schwierigkeiten. Ansonsten schossen die Wiener Tuokkola aus allen Ecken warm, die größte Gefahr ging vor allem von Schneider und Pollastrone aus. Das Bozner Bollwerk hielt bis zur sechszehnten Minute stand, bei einem präzisen Schuss von McKiernan aus dem hohen Slot wurde die Scheibe von Buck noch abgelenkt und diesmal war auch der Bozner Goalie machtlos. Zwei Minuten später rettete er sein Team mit einem grandiosen Reflex bei einem Schuss aus zwei Metern von Schneider vor einem weiteren Treffer.

HCB/Vanna Antonello

Der HCB Südtirol Alperia war im mittleren Abschnitt in der Vorwärtsbewegung aktiver und das Match verlief ausgeglichener. Nach zwei Minuten gelang den Foxes im Powerplay der Treffer zum Ausgleich. Das Tor wurde Monardo zugeschrieben, eigentlich war es ein Eigentor des Wiener Torhüters, welcher sich die Scheibe mit der Schaufel holte, diese aber mit der Fanghand äußerst unglücklich durch seine Beine ins eigene Tor schob. In der neunten Minute schrammten die Foxes knapp am Führungstor vorbei: Sointu schickte DeSousa auf die Reise, dieser war zu eigensinnig und versuchte den Abschluss selbst, anstatt den mitgelaufenen Finnen in der Mitte anzuspielen. Nach einem weiteren Konter von Petan, Lamoureaux lenkte den Puck mit dem Beinschoner ab, erzielte Frigo sein erstes Playoff-Tor. Schweitzer verlängerte ihm die Scheibe an der Bande, der Bozner Stürmer starte auf und davon und ließ kurz nach der blauen Linie einen herrlichen Gewaltschuss vom Stapel, welcher genau in die lange Ecke passte. Nach weiteren drei Minuten zündete Miceli ein Kabinettstück vor dem Tor der Vienna, Cuma verhinderte den sicheren Abschluss im allerletzten Moment. Die Capitals waren vom Bozner Führungstreffer geschockt, hatten aber Sekunden vor der Sirene mit Romig eine klare Chance zum Ausgleich, der Puck ging um Millimeter neben das Bozner Gehäuse.

Der HCB Südtirol Alperia startete auch in den letzten Abschnitt gut und erarbeitete sich in den ersten Minuten Chancen mit Frigo, diesmal über die linke Seite, einem Volleyschuss von Halmo, einer Bombe von Clark, welche nur um Millimeter am Wiener Gehäuse vorbeiging und einer Einzelaktion von Oleksuk. Nach vier Minuten hatten die Hausherren für zwei Minuten Überzahl, die Foxes konterten mit einem starken Penaltykilling. In Minute sieben legte Halmo mustergültig in die Mitte für Sointu auf, dieser konnte Lamoureaux nicht überspielen. Den Boznern gelang es hervorragend, die Capitals weitgehend aus der Gefahrenzone herauszuhalten, den Rest besorgte wie gewohnt ein superlativer Tuokkola! Nach einer tollen Einzelleistung von Vause und einem Schuss von Tessier neben das Bozner Gehäuse, warfen die Capitals in den letzten zwei Minuten mit dem sechsten Feldspieler alles nach vorne, vergeblich, die Bozner konnten immer wieder ihr Drittel befreien.

Die Foxes stellten mit diesem Sieg auf 4:1 in der Halbfinalserie und sind nun im Finale. Die Serie der Endspiele beginnt am kommenden Sonntag, der Gegner muss erst noch zwischen Salzburg und Linz ermittelt werden.

Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia 1:2 (1:0 – 0:2 – 0:0) – Serie: 1-4
Die Tore: 16:01 Brandon Buck (1:0) – 22:06 PP1 Domenic Monardo (1:1) – 33:42 Luca Frigo (1:2) –
Schiedsrichter: Piragic/Smetana – Hribar/Nemeth
Zuschauer: 5150

Wien – Ein starkes erstes Drittel war zu wenig: Die Vienna Capitals sind am Montag im Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga ausgeschieden. Der Titelverteidiger musste mit 1:2 (1:0,0:2,0:0) gegen HCB Südtirol die vierte Niederlage in der “best of seven”-Serie hinnehmen. Damit ist die Saison des Teams des scheidenden Trainers Serge Aubin vorzeitig beendet, Südtirol stieg mit 4:1 Siegen ins Finale auf.

Die “Foxes” aus Bozen treffen in der Endspielserie (best of seven) auf den Sieger des Duells Red Bull Salzburg gegen Black Wings Linz. Es ist das zweite Finale für die Südtiroler nach dem Titelgewinn bei ihrem EBEL-Debüt 2013/14.

Die Capitals, das beste Team des Grunddurchgangs, mussten überraschend schon vor dem Finale die Segel streichen. Südtirol war als achte Mannschaft gerade noch ins Viertelfinale gekommen und hatte dort den KAC mit 4:2 Siegen ausgeschaltet. Mit vier Siegen in Folge, zwei davon in Wien, bezwang das Team von Coach Kai Suikkanen überraschend auch den ÖEHV-Meister. Vor dem fünften Duell standen die Caps schon mit dem Rücken zur Wand, mehr als ein starkes Auftakt-Drittel mit 17:2 Schüssen gelang aber nicht.

APA/HERBERT PFARRHOFER

Neuerlich ohne die Stürmer Riley Holzapfel und Rafael Rotter angetreten, fehlte den Wienern die Durchschlagskraft. Zudem erwischte Keeper Jean-Philippe Lamoureux nicht seinen besten Tag und kassierte zwei haltbare Treffer. Nach der Caps-Führung durch Brandon Buck (17.) schlug sich der Goalie einen scheinbar sicher gehaltenen Puck unter dem Körper Richtung Tor, Monardo staubte ab (23.). Zehn Minuten später ließ Lamoureux einen Schuss von Frigo aus recht spitzem Winkel passieren.

Die “Foxes” erwiesen sich wie schon im jüngsten Duell als ungemein effektiv im Angriff und sicher in der Defensive. Pekka Tuokkola gab dem Team enormen Rückhalt. “Unser Goalie ist unglaublich”, sagte Luca Frigo. “Wir haben uns im Lauf der Saison gesteigert und jetzt sind wir im Finale. Feiern werden wir nicht sehr viel, denn es ist noch nicht vorbei”, sagte der Stürmer im Sky-Interview.

Andreas Nödl sprach von einem “sehr bitteren” Aus. “Wir waren nicht gut genug. Wir hatten unsere Chancen, haben aber zu viele Geschenke gemacht. Bozen hat solide gespielt, ihr Keeper hat unglaublich gehalten, das war der Unterschied”, erklärte der frühere NHL-Spieler.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Zweiter Sieg in Wien: HCB schaltet Caps im Halbfinale aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

WAHNSINN..AB INS FINALE

Es fehlen die Worte 🎩 ab 👌💪

thomas
thomas
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

Go Foxes go!!!

Dublin
Dublin
Kinig
17 Tage 23 h

…sensationell…unglaublich…die längste Zeit sind die Foxes Tabellenletzte…kommen ins play off…und hauen dann sogar im Halbfinale den Klassenprimus in nur 5 Spielen raus… 👍😅

Surfer
Surfer
Tratscher
17 Tage 23 h

no comment! Lai mehr geil….🔴⚪

Anja
Anja
Tratscher
17 Tage 23 h

waaaahnsinn ⚪️🔴⚪️🔴 go foxes go 🦊🦊🦊

Aurelius
Aurelius
Tratscher
17 Tage 23 h

Wahnsinn. Lange Zeit abgeschlagen und jetzt im Finale. So ist der Sport unberechenbar

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
17 Tage 22 h

Ja Bravo! 👍

Sowas hätt ich den Foxes nach den Tiefüunkten der Saison gar nicht zugetraut…

bzkaot
bzkaot
Grünschnabel
17 Tage 22 h

Go hcb go!!! Hut ab, weiter so 👍👍

Plodra
Plodra
Neuling
17 Tage 21 h

Gottseidonk seins Foxes und koane Wölf!

Nico
Nico
Tratscher
17 Tage 11 h

wo konn man die Finalspiele im tv sechn?

Anja
Anja
Tratscher
17 Tage 10 h

Video33 im TV, SKY abo oder Servus TV online (über Facebook oder Youtube) 👍🏻👍🏻👍🏻 go Foxes Go 🦊🦊🦊

Dublin
Dublin
Kinig
17 Tage 10 h

…komm ins Stadion…auch auswärts…mehr Stimmung als in TV… 😃

Surfer
Surfer
Tratscher
17 Tage 9 h

Video bz 33, servus tv live stream auf PC oder Sky 9 Euro es Spiel…..

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
17 Tage 8 h

live und in Farbe hier bei —->  http://www.servushockeynight.com/

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
17 Tage 8 h

 

Für alle Eishockey-Fans, die am kommenden Sonntag um 14 Uhr,
mit den Bozener Füchsen live mitzittern wollen:

 http://www.servushockeynight.com/

LG, und viel Vergnügen!

ando
ando
Universalgelehrter
17 Tage 8 h

ist der österreichische servus tv nicht gesperrt???????

Surfer
Surfer
Tratscher
17 Tage 7 h

@ando leider , aber über live stream geht es

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

@ando

..Internet..geht doch auch im Pustertal 🤗

Das macht Spass 😍

ando
ando
Universalgelehrter
17 Tage 2 h

@Ninni

ich habe sky, und sowohl funzt auch servus! aaaaaber nicht zum hockeyschauen😉

wpDiscuz