Innsbruck unterlag bei Fehervar in Verlängerung

Eishockey: Dornbirn schoss Zagreb auswärts mit 8:1 vom Eis

Samstag, 22. September 2018 | 20:50 Uhr

Mit einem 8:1-(2:0,2:0,4:1)-Kantersieg bei Medvescak Zagreb haben die Dornbirn Bulldogs am Samstag punktemäßig zum Führungsduo (je 8) der Erste Bank Eishockey Liga aufgeschlossen: Nach drei Partien sind die Vorarlberger neben den Vienna Capitals und dem HCB Südtirol das einzige noch ungeschlagene Team.

Brodie Reid und Joel Broda trafen für die Bulldogs gleich zweimal und verhauten den Kroaten das Premierenspiel in der Eishalle von Sisak, südlich Zagrebs. Im zweiten Samstagsspiel feierte Fehervar in der Verlängerung einen 5:4-(2:0,1:3,1:1/1:0)-Erfolg über Innsbruck. Die Gastgeber aus Ungarn führten dabei bereits zweimal mit zwei Toren. Andrew Yogan erzielte nur 25 Sekunden vor dem vermeintlichen Ende den Ausgleich und brachte sein Team in die Overtime. Dort sorgte Anze Kuralt für die Entscheidung.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz