Sieg am Dienstag in Bozen würde Finalserie entscheiden

Eishockey: Salzburg will erste Chance auf EBEL-Titel nützen

Montag, 16. April 2018 | 15:05 Uhr

Der Pokal für den Sieger der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) steht am Dienstag (20.20 Uhr/live ServusTV und Sky) in Bozen für Red Bull Salzburg bereit. Die Roten Bullen haben sich am Sonntag mit einem 6:5-Heimsieg nach Verlängerung gegen HCB Südtirol einen Matchpuck geholt und wollen die “best of seven”-Serie mit einem Auswärtserfolg gleich im ersten Versuch für sich entscheiden.

“Noch haben wir nichts gewonnen”, warnte Trainer Greg Poss vor Zufriedenheit nach dem dramatischen Heimsieg. “Es wird auf jeden Fall wieder sehr schwer, Bozen steht nicht umsonst im Finale, es braucht von jedem Spieler eine spielerische und kämpferische Top-Leistung”, forderte der 52-jährige Amerikaner. Cleverness sollen seine Spieler zeigen und gefährliche Konter unterbinden.

Für Salzburg wäre es der siebente EBEL-Titel, der dritte in den jüngsten vier Jahren. Sollte der Triumph in der Bozner Eiswelle vor 7.200 Zuschauern nicht gelingen, hätten Trattnig und Co. in einem entscheidenden siebenten Spiel am Freitag (20.20 Uhr) Heimvorteil.

Darauf wollen sie es nicht ankommen lassen. “Wir haben jetzt eine super Chance. Wir erwarten natürlich eine Bozner Mannschaft, die alles versuchen wird, die Serie zu verlängern, aber da wollen wir gegenhalten”, sagte Brant Harris, Siegtorschütze am Sonntag.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Eishockey: Salzburg will erste Chance auf EBEL-Titel nützen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
3 Tage 10 h

…viel € € € hat red bull… 😀

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

Wer Fleissig ist hat mehr, wie der, der weniger Fleissig ist.
Salzburg vor, noch zehn Tor!

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
3 Tage 5 h

ich würde es sehr begrüßen, wenn die Rittner Buam im Herbst in der EBEL spielen würden. Aber die wollen nicht …

Dublin
Dublin
Kinig
3 Tage 2 h

…nein…die können und dürfen nicht…

Anja
Anja
Tratscher
2 Tage 14 h

bitte nicht! wozu denn??? wir haben den HCB SÜDTIROL in der ebel… wer braucht noch eine 2. mannschaft auf so kleinem raum in derselben liga? völliger schwachsinn

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
2 Tage 19 h

Drücken den Weiss Roten Foxes den Daumen.

Nach so viele ♥️liche, unglaublich starke Kämpfe in den letzten Monate,
Schritt für Schritt, haben sie Südtirol im Eishockeyfieber versetzt hat, gönnen wir ihnen heute ein faires Spiel.

Für jener Leistung ist HCB Südtirol der Sieger.
Kai mit den Jungs ..viel Kraft heute Abend 👍💪

⚪🔴 OLE’

wpDiscuz