KAC gegen Südtirol

Eishockey: Vienna Capitals wählten Innsbruck als Viertelfinal-Gegner

Sonntag, 04. März 2018 | 20:55 Uhr

Die Vienna Capitals starten gegen HC Innsbruck ins Play-off der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL). Der Titelverteidiger, der die Zwischenrunde auf Platz eins beendet hatte, wählte wie schon im Vorjahr die “Haie” zum Gegner in der “best of seven”-Viertelfinalserie, die am Freitag beginnt.

Dass sich die Wiener für Innsbruck entschieden haben, kam nicht ganz überraschend. Am Sonntag war die Mannschaft von Serge Aubin beim 5:1-Heimsieg gegen die Tiroler die klar bessere Mannschaft, auch die Play-off-Bilanz spricht für die Caps. Sowohl in der Saison 2007/08 (3:0) als auch im vergangenen Jahr (4:0) haben sich die Wiener sicher durchgesetzt.

Anschließend entschied sich Red Bull Salzburg für Dornbirn. Dieses Duell gab es schon einmal, 2013/14 setzten sich die Roten Bullen mit 4:2 durch. Die Black Wings Linz hatten danach die Wahl zwischen Medvescak Zagreb und HCB Südtirol. Die Oberösterreicher, die in den vergangenen drei Jahren im Viertelfinale jeweils auf die Bozener getroffen waren, wählten diesmal die Kroaten.

Für Vizemeister KAC blieb damit Bozen, das erst in der letzten Runde den Aufstieg geschafft hat. Gegen die Südtiroler haben die Klagenfurter alle vier Saisonduelle gewonnen.

Von: apa

Bezirk: Bozen