Schmirl sorgte für vierte österreichische Medaille

EM-Bronze für Schützen Schmirl im Dreistellungsmatch

Mittwoch, 26. Juli 2017 | 13:31 Uhr

Alexander Schmirl hat bei den Europameisterschaften in Baku für die vierte österreichische Medaille gesorgt. Der Olympiateilnehmer aus Niederösterreich sicherte sich am Mittwoch im Kleinkaliber-Dreistellungsmatch mit 447,6 Ringpunkten hinter dem Weißrussen Juri Schtscherbazewitsch (461,4) und dem Ukrainer Sergej Kulisch (458,1) Bronze.

“Nachdem ich im Kniend und Liegend eher im hinteren Teil des Finalfeldes lag, war ich total überrascht, als ich im Stehend wieder auf die Anzeigetafel geschaut und mich auf dem Dritten wiedergefunden habe. Die Freude ist riesig”, meinte der 27-jährige Schmirl. In der Mannschaftswertung belegten Schmirl, Bernhard Pickl und Thomas Mathis nur einen Ring hinter Deutschland Platz vier.

Am Montag hatten Mathis im Kleinkaliber-Liegendbewerb und die Herrenmannschaft jeweils Silber sowie das Damenteam Bronze geholt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz