Badminton-Neuigkeiten

EM: Drei Südtirolerinnen im Achtelfinale

Mittwoch, 27. April 2022 | 23:08 Uhr

Bozen – Die beiden Spitzenspielerinnen der SBS Südtirol Badminton School Katharina Fink und Yasmine Hamza haben genauso wie Judith Mair aus Mals (mit Martina Corsini) im Doppel erstmals das Achtelfinale der EM erreicht. Damit zementieren beide Paarungen ihre Platzierungen in den Top 100 der Weltrangliste.

Im Achtelfinale der Europameisterschaft lieferten die Boznerinnen Katharina Fink (18) und Yasmine Hamza (19) ihr bislang wohl bestes Doppelmatch ihrer noch jungen Karriere. Gegen Deutschlands Top-Paarung Linda Efler und Isabel Lohau, Nummer 5 Europas und 25 der Welt, hielten die beiden Spitzenspielerinnen der SBS – Südtirol Badminton School (BWF Nr. 100) ausgezeichnet mit. Sie unterlagen mit 15:21 und 17:21 gegen zwei absolute Doppel-Spezialistinnen. Die Haupt-Disziplin von Fink und Hamza ist das Einzel. In Runde 1 hatten sich Fink/Hamza gegen die Tschechinnen Alzbeta Basova/Michaela Fuchsova mit 21:16, 22:20 durchgesetzt.

„Bei den ersten drei Schlägen hat man die Klasse der Deutschen gesehen, aber die langen Ballwechsel haben oft wir gewonnen. Es ist wunderschön zu wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagen Fink und Hamza. Beide wollen sich im Einzel für die Olympischen Spiele 2024 qualifizieren.

Hamza (BWF Nr. 171) bestritt als einzige der Azzurre auch das Einzel. Nach einem Freilos musste sie gleich gegen die EM-Dritte des Vorjahres, die Türkin Neslihan Yigit ran. Gegen die Weltranglisten-30. überzeugte Hamza bei langen Ballwechseln, letztlich war sie beim 11:21, 9:21 aber chancenlos.

Auch dritte Südtirolerin erreichte in Madrid im Doppel das Achtelfinale. Judith Mair (Mals) und Martina Corsini mussten sich nach einem leichten Auftaktsieg den Däninnen Amalie Magelund/Freja Ravn (BWF Nr. 24) mit 11.21, 14:21 geschlagen geben. Kevin Strobl (Mals) schied mit Giovanni Greco in Runde 1 aus. Die SBS – Südtirol Badminton School ist ein Elite-Förderprojekt des Landes. Ziel der SBS ist, junge Talente – vor allem der Südtiroler Badmintonvereine – zusammenzuführen und auf individueller Basis zu fördern. Rund 25 Spieler trainieren an der SBS, auch Fink und Hamza.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz