Der Startschuss fiel für 47 Teilnehmer

Endlich wieder der Elfenlauf

Samstag, 30. April 2022 | 18:53 Uhr

Vintl – Endlich: Nach zwei Jahren Pandemiepause hat am Abend des 29. April wieder der, mittlerweile zur Tradition gewordene Elfenlauf der Sektion 50+ (fifty) Aktiv des Sportvereins Vintl stattgefunden. Es handelt sich dabei um einen 4.900 Meter langen Steigungslauf, mit Start in Obervintl/Weißkirche (beim Töpsl) und Zeil auf dem Kirchplatz in Terenten. Die Strecke führt über einen malerischen Wanderweg entlang des bekannten und vor allem bei Kindern beliebten Elfenwegs quer durch den Wald bis hoch nach Terenten mit einem Höhenunterschied von 485 Metern.

Den Teilnehmern, acht Damen und 39 Herren, war bereits am Start die Begeisterung förmlich anzusehen. Der Startschuss war eine allgemeine Freude für Organisatoren und Teilnehmer.

In einer Zeit von 24.52 Minuten erreichte der erste Athlet Philipp Plungger, Jahrgang 1992, vom Martini Speed Team das Ziel unter den aufmerksamen Augen der Zeitnehmer Hubert Fischnaller und Alfred Daberto und konnte sich die Glückwünsche des Sektionspräsidenten Seebacher Raimund abholen.

Ihm folgten Samuel Demetz von den Ghardeina Runners und Matthäus Berger.
Erste unter den Damen wurde die bereits südtirolbekannte Athletin Tanja Plaikner, Jahrgang 1981 vom Pro:Corsu in einer Zeit von 31.56 min, ihr folgten Lisa Bergmeister, Lokalmatadorin vom ASV Vintl und Sofia Demetz von den Ghardeina Runners.

Den Abend ließen Organisatoren und Athleten bei einem leckeren, wohlverdienten Abendessen und der anschließenden Preisverteilung im Hotel Sonnenparadies in Terenten ausklingen.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz