Die Vuelta-Profis kämpfen sich durch Nordspanien

Erneut Führungswechsel bei Vuelta: Evenepoel nun in Rot

Donnerstag, 25. August 2022 | 18:10 Uhr

Die erste Bergankunft der diesjährigen Vuelta hat den nächsten Wechsel an der Spitzenposition gebracht. Neuer Führender nach der sechsten Etappe am Donnerstag ist nun der Belgier Remco Evenepoel. Er ist bereits der sechste Leader im Roten Trikot. Der 22-jährige Evenepoel wurde nach 181 km von Bilbao ins Gebiet des Pico Jano mit 15 Sekunden Rückstand auf den Australier Jay Vine Zweiter. Titelverteidiger Primoz Roglic kam mit über eineinhalb Minuten Rückstand im Ziel an.

Evenepoel, der in dieser Saison unter anderem den Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen hat, löste den Franzosen Rudy Molard als Gesamt-Führender ab. Er führt die Gesamtwertung mit 21 Sekunden Vorsprung vor Molard an. Roglic ist mit 1:01 Minuten Rückstand Vierter.

Gregor Mühlberger verlor einen Tag nach seinem neunten Rang in Bilbao über 26 Minuten, der Niederösterreicher stellte sich wieder in den Dienst seines Movistar-Teams. Dessen Kapitän Enric Mas wurde am Donnerstag Dritter, der Spanier nimmt auch in der Gesamtwertung diesen Platz ein.

Vine hatte im Februar den Weltmeistertitel im E-Cycling gewonnen, in einem realen Radrennen feierte er aber eine Premiere. Auf der Stufe der Grand Tour (Giro, Vuelta, Tour de France) hatte es für den Australier bisher noch nicht zum Sieg gereicht.

Von: APA/sda

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz