Markus Rogan verstärkt das österreichische Betreuerteam

Ex-Schwimmer Rogan neuer Mental-Coach von Israels Fußballern

Montag, 18. März 2019 | 13:15 Uhr

Laut Medienberichten wird Österreichs Ex-Schwimm-Star Markus Rogan Mentaltrainer von Israels Fußball-Nationalmannschaft. “Die Motivation, ihn zu holen, war, dass zu einer professionellen Vorbereitung einer Mannschaft neben dem sportwissenschaftlichen und -medizinischen Bereich auch der psychologische dazugehört”, sagte Israels Sportdirektor Willibald Ruttensteiner dem Sportportal Laola1.at.

Der 36-jährige Wiener Rogan ist damit nach Ruttensteiner, Teamchef Andreas Herzog und Tormanntrainer Klaus Lindenberger der bereits vierte Österreicher im Betreuerstab von Israels Fußballmannschaft, die am kommenden Sonntag (18.00 MEZ/live ORF eins) in Haifa in der EM-Qualifikation die ÖFB-Auswahl empfängt. Der ehemalige Kurzbahn-Weltmeister und -Weltrekordler über 200 m Rücken solle die Kicker speziell für die jeweiligen Länderspiele im mentalen Bereich stärken.

“Markus Rogan hat in seiner aktiven Karriere selbst bewiesen, was es heißt, auf den Punkt Leistung zu bringen. Er hat Erfolge gefeiert, die ihm im Schwimmland Österreich niemand zugetraut hätte”, erinnerte Ruttensteiner an die insgesamt 34 Medaillen des Wieners bei Großereignissen, darunter auch zweimal Olympia-Silber 2004 in Athen.

Rogan hatte an der Stanford-Universität “Internationale Beziehungen und Wirtschaft” studiert. Nach seiner Schwimm-Karriere absolvierte er dann eine Ausbildung zum Psychotherapeuten und arbeitet nun mit eigener Praxis an seinem Wohnsitz in Los Angeles. 2016 hatte Rogan bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro das Schwimmteam von Gastgeber Brasilien als Sportpsychologe unterstützt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz