Fusaro und Kofler in Chiari

Falchetti Drittebei Vertical-Italienmeisterschaft

Donnerstag, 08. September 2022 | 19:20 Uhr

Bozen – Martina Falchetti hat am Wochenende bei der Vertical-Italienmeisterschaft in Casto den ausgezeichneten dritten Platz im U23-Rennen geholt.

Die 20-jährige Grödnerin musste sich auf der 4,2 km langen Strecke in der Lombardei nur Siegerin Maddalena Somà (44.20 Minuten) aus dem Piemont und Vivien Bonzi aus Bergamo (45.15) geschlagen geben. Als Dritte traf die Innsbrucker Studentin Falchetti in 49.34 Minuten im Ziel ein. Die Traminerin Lisa Kerschbaumer sicherte sich beim „Trofeo Nasego“ im Junioren-Rennen ebenfalls Platz drei. Trotz einer soliden Leistung ist für Kerschbaumer der Traum, noch ein Ticket für die Berglauf-Weltmeisterschaft in Thailand zu ergattern, geplatzt.

Auch Falchetti und Kerschbaumers Teamkolleginnen wussten am Wochenende zu überzeugen. Bei der U18-Straßen-Italienmeisterschaft in Castelfranco Veneto belegten die SC-Meran-Athletinnen Lisa Leuprecht und Sofia Demetz die Ränge zehn und 20.

Fusaro und Kofler in Chiari

In Chiari fand hingegen ein internationales Stabhochspring-Meeting statt. Mit dabei waren auch die beiden Südtiroler Nicolò Fusaro und Nathalie Kofler. Der Bozner Fusaro schaffte 5.01 m, scheiterte dann aber drei Mal an 5.16 m. Am Ende reichte es für das Aushängeschild vom Athletic Club 96 Bozen zum achten Platz. Die Lananerin Kofler überquerte bei ihrem zweiten Wettkampf nach fast einjähriger Verletzungspause zu 3.90 m und wurde Fünfter. Den Sieg schnappte sich die „Azzurra“ Great Nnachi mit 4.25 m. Sowohl Fusaro als auch Kofler werden am 24. und 25. September bei Arge-Alp-Meeting in Salzburg an den Start gehen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz